Trade-Ins for Troops - Games of Mass Destruction

Auf einer US-Website werden Spiele für Frontsoldaten gesammelt

von Michael Söldner,
22.01.2008 09:11 Uhr

Der Patriotismus der US-amerikanischen Bevölkerung geht offensichtlich deutlich über den unserer Landsleute hinaus. Auf der Website www.tradeinsfortroops.org werden alle Zocker der USA dazu aufgerufen, ihre alten Spiele für die "Männer und Frauen zu spenden, die im Ausland dienen und so mit mehr Unterhaltung ihre Moral zu stärken".

Weiter heißt es: "Als Zocker sollte man wissen, wie gut einem Spiele bei der Stressbewältung helfen können.". Anstelle die Spiele bei einem Secondhand-Händler zu verkaufen, solle man sie lieber den amerikanischen Truppen spenden. An dieser Stelle sei jedoch noch einmal erwähnt, dass es sich beim Betreiber der Website nicht um das US-Militär selbst, sondern um die Hardcore Christian Gamers Association handelt.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.