Warcraft 1 & 2 - Blizzard will kein Remaster für Strategie-Klassiker, weil »zu schlecht gealtert«

Wer hofft, dass die ersten beiden Warcraft-Spiele irgendwann einmal als Remaster in modernem Gewand zurückkehren könnten, muss nun ganz stark sein: Laut Blizzard sind die beiden Spiele einfach zu schlecht gealtert.

von Dom Schott,
08.11.2016 11:25 Uhr

Warcraft 1 und 2 dürfen wir wohl nicht allzu bald wiedersehen. Warcraft 1 und 2 dürfen wir wohl nicht allzu bald wiedersehen.

Es war ein trauriger Moment für Fans des Warcraft-Franchises, als Blizzards Mitgründer Frank Pearce auf der BlizzCon den Kopf schüttelte, nachdem jemand im Publikum nach einem möglichen Remaster von Warcraft 1 und Warcraft 2 gefragt hatte. Die beiden Spiele gehören zu den absoluten Klassikern des Strategie-Genres und machten zahllose Fans zu Blizzard-Anhängern.

Overwatch - Gameplay-Trailer zeigt neue Heldin Sombra in Aktion 1:26 Overwatch - Gameplay-Trailer zeigt neue Heldin Sombra in Aktion

Das Team habe einen intensiven Blick auf beide Spiele geworfen, so Pearce, und auch wenn diese Titel damals viel Spaß gemacht haben, sind sie nun mal bis heute extrem schlecht gealtert. Daher schließt das Team derzeit ein Remaster aus — nicht zuletzt aus dem einfachen Grund, dass die Ressourcen des Teams nicht unendlich sind. So soll lieber an neuen Inhalten für World of Warcraft oder Overwatch gearbeitet werden, statt sich an einer aufwändigen Generalüberholung der alten Spiele aufreiben zu lassen. Doch wer weiß, was die Zukunft bringt — endgültig abschreiben sollten wir die Remaster Versionen wohl trotzdem erst einmal nicht.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.