Kein Harry Potter-RPG & Batman: Warner Bros. plante wohl E3 2020-PK

Nach der E3-Absage wurde jetzt durch Gerüchte bekannt, dass Warner Bros. eine eigene Pressekonferenz geplant hat. Diese fällt jetzt wohl ins Wasser.

von Sebastian Zeitz,
12.03.2020 08:26 Uhr

Warner Bros. hatte wohl zur E3 2020 eine eigene PK geplant. Diese fällt jetzt ins Wasser. Warner Bros. hatte wohl zur E3 2020 eine eigene PK geplant. Diese fällt jetzt ins Wasser.

Nach langem hin und her ist jetzt offiziell, dass die E3 2020 in diesem Jahr abgesagt wird. Im Rahmen dieser Ankündigung hat Branchen-Insider Jason Schreier erneut ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und über eine geplante Pressekonferenz von Warner Bros. gesprochen.

Keine E3, kein Harry Potter oder Batman

Inmitten des Statements zur Absage der E3 2020 schreibt Schreier, dass dieses Jahr ein Newcomer in den Ring steigen wollte. Warner Bros. Games bereitete drei unterschiedlichen Quellen nach zum ersten Mal eine E3-Pressekonferenz vor.

Was hatte Warner Bros. zur E3 wohl in Planung? Nach Schreier wären vor allem drei Spiele im Fokus gewesen. Ein neues Batman, das schon mit vielen Gerüchten seit Monaten durchs Internet kursiert. Thema wäre auch das bereits 2018 geleakte Harry Potter-Spiel gewesen. Den Abschluss im Trio macht das von vielen mit Spannung erwartete neue Spiel der Arkham-Macher Rocksteady Games.

Wir haben bei Warner Bros. bezüglich der Gerüchte rund um eine Pressekonferenz auf der E3 nachgefragt und werden den Artikel updaten, sobald wir eine Antwort erhalten.

Mit etwas Humor machte God of War-Director Cory Barlog auf Twitter seine Enttäuschung über die gecancelte PK von Warner Bros. öffentlich:

Mit dem Spruch "Me right now", der seinen aktuellen Gemütszustand angibt und einem GIF von Batman, der einsam im Regen eine Schaukel anstupst, macht Barlog unmissverständlich klar, dass er sehr gerne die PK von Warner verfolgt hätte.

Wie könnte es weitergehen?

Die ESA, die Organisation hinter der E3, hat bereits angekündigt, dass sie nach Wegen suche, um eine Online-Veranstaltung zu ermöglichen.

Im gleichen Atemzug hat auch Ubisoft bekannt gegeben, dass sie eine digitale Erfahrung anbieten wollen. Microsoft geht sogar einen Schritt weiter und kündigt sicher ein digitales Event an. Möglicherweise plant also auch Warner Bros. seine Spiele auf anderem Wege anzukündigen, sollte sich das Gerücht bewahrheiten.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen