E3 2020 offiziell abgesagt & so geht es jetzt weiter

Seit Wochen schon steht im Raum, dass die E3 2020 abgesagt wird. Jetzt hat die ESA als Veranstalter die Messe offiziell abgesagt.

von Sebastian Zeitz,
11.03.2020 17:04 Uhr

Die E3 2020 wurde jetzt offiziell abgesagt. Die E3 2020 wurde jetzt offiziell abgesagt.

Update

Nachdem es in den vergangenen Stunden vermehrt Gerüchte bezüglich der Absage der E3 2020 gab, ist es nun offiziell. In diesem Jahr wird die wichtigste Messe für Videospiele nicht stattfinden. Hier das Statement der ESA als Veranstalter:

"Nach gemeinsamer Beratung mit unseren Partner-Unternehmen bezüglich der Gesundheit und Sicherheit in unserer Branche - unseren Fans, unseren Angestellten, unseren Ausstellern und unseren langjährigen E3-Partnern - haben wir die schwere Entscheidung getroffen, die E3 2020, die vom 09.-11. Juni in Los Angeles stattfinden sollte, abzusagen. "

Das vollständige Statement der ESA könnt ihr auf der Website der E3 2020 nachlesen.

Gibt es eine Alternative?

Laut Veranstalter wird aktuell über die Möglichkeit einer sogenannten "online experience" beratschlagt, auf der Branchen-Ankündigungen im Juni 2020 vorgestellt werden. Es ist also gut möglich, dass die E3 2020 in diesem Jahr in Form vereinzelter Streams stattfindet, auf der sowohl neue Hardware als auch Software präsentiert wird.

Originalmeldung

Nachdem mehr und mehr Events wegen dem Coronavirus abgesagt oder verschoben wurden, steht auch schon seit Wochen die Frage im Raum, ob nicht auch die E3 2020 davon betroffen sein wird. Laut neuesten Gerüchten wird die Messe jetzt tatsächlich heute noch offiziell durch die ESA, den Organisatoren der Messe, abgesagt.

Das sind die Gerüchte zur angeblichen E3 2020-Absage

Die Gerüchte rund um Absagen der E3 sind zwar schon lange im Umlauf aber in der Nacht hat Publisher Devolver Digital eine ganze Reihe an Bestätigungen seitens mehrerer Branchen-Insider mit diesem Tweet gestartet.

"Storniert alle eure E3-Flüge und -Hotels."

Widersprüchliche Gerüchte: Daraufhin meldete sich zum Beispiel auch Jason Schreier, bekanntermaßen Redakteur bei Kotaku und Branchen-Insider, zu Wort und bestätigt, dass er gegensätzliche Stimmen zur E3-Absage hat:

"Ich habe bereits durch Gerüchte aus zweiter Hand von mehreren Entwicklern und Publishern gehört, dass die E3 abgesagt ist. Jedoch weiß ich auch von manchen, die eine Position haben, um zu wissen, dass die ESA noch keine finale Entscheidung getroffen hat und sich weiter mit den Publishern bespricht. So oder so, es bleibt nur eine Frage der Zeit."

Offizielle Ankündigung noch heute? Die Seite Bloomberg will aus anonymen Quellen zusätzlich erfahren haben, dass bereits heute die Ankündigung der Absage stattfinden soll. Demnach soll diese um 17:30 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht werden. Einer der dort angesprochenen Punkte ist auch, dass es im Laufe des Sommers eine Art Online E3 geben soll. Konkretere Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Damit wäre die E3 eine der nächsten Großveranstaltungen, die durch den Coronavirus abgesagt werden muss. Innerhalb der Videospielbranche wurden durch den Virus kürzlich erst die Game Developers Conference verschoben und viele Publisher blieben der PAX East letztlich doch fern.

Wir haben bei der ESA bezüglich der Absage nachgehakt. Sobald wir eine Antwort erhalten, werden wir diese News updaten.

zu den Kommentaren (149)

Kommentare(149)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen