Wolfenstein: The New Order - Entwickler: »Höchster Schwierigkeitsgrad lässt die Spieler Blut heulen«

Laut den Entwicklern wird es im Ego-Shooter Wolfenstein: The New Order den extrem harten Schwierigkeitsgrad »I Am Death Incarnate« geben, der auch im Originalspiel von 1992 enthalten war.

von Philipp Elsner,
24.06.2013 13:52 Uhr

Laut den Entwicklern soll Wolfenstein: The New Order kein Spaziergang werden.Laut den Entwicklern soll Wolfenstein: The New Order kein Spaziergang werden.

In einem Interview mit GameSpot hat Anders Ojerfors, der leitende Gameplay-Designer für Wolfenstein: The New Order, den Schwierigkeitsgrad »I Am Death Incarnate« angekündigt. Dieser soll so schwer sein, dass »die Spieler Blut weinen«, so Ojefors.

Der Ego-Shooter soll eine echte Herausforderung werden: »Das ist kein leichtes Spiel. Es gibt natürlich die fünf Schwierigkeitsstufen des Originals von 1992 - von »Daddy Can I Play?« bis »I Am Death Incarnate«. Man kann es also einstellen, wie man möchte. Aber der normale Standard-Modus wird eine anspruchsvolle Spielerfahrung.«

Trotzdem soll es nie unfair zugehen, sodass der Spieler nicht das Gefühl bekommt, betrogen zu werden: »Wenn man stirbt, ist man auch selbst schuld.«

Wolfenstein: The New Order erscheint im späteren Laufe des Jahres für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Wolfenstein: The New Order - Trailer mit ersten Gameplay-Szenen 2:04 Wolfenstein: The New Order - Trailer mit ersten Gameplay-Szenen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen