Xbox Live Gold wird doch nicht teurer: Microsoft rudert komplett zurück

Mit einem Update zur geplanten Preiserhöhung entschuldigt sich Microsoft bei Spieler*innen. Der alte Preis bleibt bestehen und Free to Play-Multiplayer soll kostenlos werden.

von Hannes Rossow,
23.01.2021 09:46 Uhr

Wer Xbox Live Gold-Mitglied ist, muss nun doch nicht mehr blechen. Wer Xbox Live Gold-Mitglied ist, muss nun doch nicht mehr blechen.

Update vom 23.01. um 11:30 Uhr: Mittlerweile wurde auch der deutsche Xbox Wire-Blogeintrag angepasst. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die geplante Preiserhöhung rückgängig gemacht.

Originalmeldung vom 23.01.: Offenbar waren die negativen Reaktionen auf die plötzliche Preiserhöhung von Xbox Live Gold dann doch etwas zu viel für Microsoft. Mit einem Update entschuldigte man sich jetzt für das neue Preismodell und ruderte komplett zurück. Das Xbox Live Gold-Abonnement kehrt wieder zurm ursprünglichen Preis zurück - und als Wiedergutmachung schaltet Microsoft nun auch den Multiplayer von Free to Play-Spielen frei. Fortnite und Co. auf Xbox-Konsolen zu zocken, ist jetzt kostenlos.

Microsoft entschuldigt sich für Preiserhöhung: Bei Xbox Live Gold bleibt alles beim Alten

Gestern nachmittag gab Microsoft bekannt, dass das Xbox Live Gold-Mitgliedschaften eine Preiserhöhung erhalten werden. So sollte beispielsweise das 6-monatige Abo nun 47,99 Euro statt den bisherigen 39,99 Euro kosten. Der Hauptgrund für die Entscheidung wurde angegeben, dass sich der Preis einfach seit Jahren nicht verändert hatte.

Microsoft rudert zurück: Ohnehin schon unzufrieden mit den oftmals unspannenden Games with Gold-Spielen, die im Rahmen des Abos kostenlos zur Verfügung stehen, wurde schnell Unmut an der Entscheidung laut. Einen halben Tag später folgte dann die Reaktion mit einem Update zur Xbox Wire-Meldung:

"Wir haben Mist gebaut und es war richtig von euch, uns das wissen zu lassen. Mit Freunden verbunden zu sein und spielen zu können ist ein essenzieller Teil des Gamings und wir haben es nicht geschafft, die Erwartungen von Spielern zu erfüllen, die jeden Tag darauf setzen. Als Konsequenz darauf haben wir uns dazu entschieden, die Xbox Live Gold-Preise nicht zu verändern.

Wir nutzen diesen Moment als Gelegenheit, um Xbox Live stärker darauf abzustimmen, wie wir die Spieler im Zentrum der Spielerfahrung sehen. Für Free to Play-Spiele werdet ihr nicht mehr länger eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft benötigen, um diese Titel auf Xbox-Konsolen zu spielen. Wir arbeiten hart daran, diese Änderung in den kommenden Monaten so schnell wie möglich umzusetzen."

Mit der Freischaltung des Free to Play-Multiplayers kommt Microsoft den Wünschen vieler Fans nach, die diese Entscheidung schon seit Jahren fordern. Offenbar kann es noch einige Zeit dauern, Free to Play-Spiele auf Xbox-Konsolen auch tatsächlich kostenlos spielbar sind.

Auch für Deutschland? Bislang ist das Update nur auf der englischsprachigen Xbox Wire-Seite zu finden, allerdings wird dort klar angegeben, dass das Preismodell wieder zur alten Situation zurückkehrt. Schon gestern dauerte es etwas länger, bis die deutschen Preise für die geplante Preiserhöhung bekannt waren. Wir haben bei Microsoft nachgefragt, ob sie das Update auch für die DACH-Region bestätigen können.

Was haltet ihr von der dann doch sehr raschen Umentscheidung?

zu den Kommentaren (167)

Kommentare(167)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.