Die aktuelle Xbox-Störung ist ein riesiges Problem und DRM ist schuld

Ist das Xbox Network down, sind Spiele mit dem Fehlercode 0x87e11838 auf Xbox One und Series X/S unspielbar, selbst ohne Cloud-Streaming. Schuld daran ist DRM.

von Eleen Reinke,
09.05.2022 16:52 Uhr

Netzwerkausfälle sind durch DRM besonders für Xbox-Fans schwerwiegend. Netzwerkausfälle sind durch DRM besonders für Xbox-Fans schwerwiegend.

Bei allen Gaming-Konsolen mit Online-Zugang kann es hin und wieder zu Server-Störungen oder -Ausfällen kommen. Besonders schwerwiegend ist das aber für Xbox-Nutzer*innen, denn dank der DRM-Richtlinien von Microsoft geht auf den Konsolen dann fast nichts mehr und das hat beunruhigende Auswirkungen.

DRM macht eine Offline-Nutzung fast unmöglich

Zuletzt waren die Xbox-Server am 6. Mai von einer riesigen Störung betroffen, die sich für manche sogar drei Tage später noch bemerkbar macht. Offiziell ist das Problem zwar behoben und auch die Statusseite von Xbox zeigt inzwischen wieder alle Dienste im grünen Bereich an, doch vereinzelt gibt es noch immer Beschwerden von Fans, die nicht auf ihre Spiele zugreifen können.

Was alles von dem Ausfall betroffen war oder ist, könnt ihr hier nachlesen:

Xbox Network von Riesen-Störung betroffen: Einige Fans können weiterhin nicht zocken   25     2

Mehr zum Thema

Xbox Network von Riesen-Störung betroffen: Einige Fans können weiterhin nicht zocken

DRM sorgt für massive Probleme: Durch den Ausfall waren nicht nur Käufe im Xbox Store, sondern auch das Starten vieler Spiele nahezu unmöglich. Betroffen sind dabei nicht nur Game Pass-Titel, sondern auch viele digital gekaufte Spiele, selbst wenn es sich um Singleplayer-Titel handelt, die keine dedizierten Onlinefunktionen besitzen.

Grund dafür ist, dass die meisten Spiele auf Xbox durch Digital Rights Management, kurz DRM (zu deutsch: digitale Rechteverwaltung), geschützt sind. Das heißt, dass das Spiel bei jedem Start online überprüft, ob ihr die nötigen Recht habt, es zu spielen. Hat eure Konsole keine Internetverbindung oder die Xbox-Server sind down und können so die Anfrage des Spiels nicht beantworten, könnt ihr den Titel nicht starten.

Heimkonsole einrichten kann helfen

Ist eure Xbox als Heimkonsole festgelegt, solltet ihr normalerweise auch offline zocken können, denn dann werden eure digitalen Spielelizenzen auf eure Xbox-Konsole übertragen. Bei der aktuellen Störung scheinen jedoch selbst viele Nutzer*innen mit Heimkonsole betroffen zu sein.

Xbox-Bibliothek in Gefahr

Zwar können auch Nintendo- und Sony-Konsolen von Netzwerkproblemen betroffen sein, mit denen etwa keine Online-Spiele gezockt werden können, aber die Ausmaße sollen weniger gravierend sein. Wie der Twitter-Account Does It Play? (via VGC) anmerkt, brauchen die meisten Titel auf Xbox den DRM Check-In, aber nicht auf PlayStation oder Switch. Würden etwa die PlayStation-Server permanent ausfallen, so der Tweet weiter, könntet ihr noch immer die Singleplayer-Spiele, die ihr besitzt, zocken, solange die Konsole funktioniert und euer Account verlinkt ist.

Würde selbiges auf der Xbox passieren, wären im schlimmsten Falle nahezu alle Spiele in der Bibliothek permanent unspielbar. Auch wenn es unwahrscheinlich klingen mag, dass die Server für immer offline gehen, so ist der Gedanke doch beunruhigend.

Dabei setzt ausgerechnet Xbox eigentlich auf die Erhaltung von Spielen und glänzt ansonsten mit großartiger Abwärtskompatibilität, die Microsoft auch weiterhin ausbaut. Und auch die anscheinend geplante Umsetzung des Game Pass direkt für Smart-TVs würde unter möglichen Ausfällen extrem leiden, denn in diesem Fall könntet ihr die Spiele nur über Streaming zocken.

Stört ihr euch daran, dass die Xbox für viele Funktionen eine Internetverbindung braucht oder denkt ihr kaum darüber nach, wenn es keine Ausfälle gibt?

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.