Neues Patent könnte der Xbox Series S ein Feature geben, das die Series X für mich überflüssig macht

Microsoft hat ein neues Patent angemeldet, mit dem physische Spiele mit einem externen Laufwerk verifiziert und dann auf der Series S gezockt werden könnten.

von Eleen Reinke,
11.05.2022 14:40 Uhr

Sowohl Sonys PlayStation 5 als auch Microsofts Xbox Series haben eine rein digitale Edition, die zwar ohne Laufwerk daher kommt, dafür aber auch günstiger ist. Im Falle der Series S bringt die Konsole zwar auch weniger Leistung als ihre große Schwester, ein neues Patent von Microsoft könnte aber zumindest dafür sorgen, dass auch physische Spiele bald auf ihr spielbar sind.

Neues Patent könnte Series S ein Feature geben, das die Zukunft der Xbox sein könnte

Das "Software Ownership Validation Of Optical Discs Using Secondary Device"-Patent wurde von Microsoft angemeldet und soll es ermöglichen, ein Xbox-Spiel durch externe Laufwerke verifizieren zu lassen. Damit könnten Spieler*innen dann auf ihrer Xbox Series S auf die digitale Version des Spiels im Xbox Store zugreifen (via Gamerant):

Einziges Manko: Es braucht ein entsprechendes Laufwerk, um dieses Feature überhaupt nutzen zu können. Unklar ist, ob Microsoft hierzu extra ein Laufwerk anbieten wird, dass an die Series S angeschlossen werden kann, oder ob ihr direkt eine Xbox One oder eben auch Xbox Series X benötigt, um die betreffende Spieledisk lesen zu können.

Trotzdem wäre das natürlich eine erfreuliche Nachricht für alle, die noch eine alte Xbox-Spielesammlung im Schrank stehen haben, diese aber bisher nur auf ihrer alten Konsole spielen können. Immerhin profitieren auch diese Titel von der Power der Xbox Series S, die etwa für kürzere Ladezeiten sorgt.

Und vielleicht müsste auch Kollege Tobi dann weniger Angst haben, sich von den Laufwerken seiner Konsole zu verabschieden:

PS5Xbox Series X: Ich brauche meine Laufwerke nie – aber ich kann einfach nicht ohne   53     3

Mehr zum Thema

PS5/Xbox Series X: Ich brauche meine Laufwerke nie – aber ich kann einfach nicht ohne

Unklar, ob digitale Lizenz permanent ist

Was bisher nicht aus dem Patent hervorgeht ist die Antwort auf die Frage, ob es sich dann um permanente digitale Lizenzen für die betreffenden Spiele handelt oder ob sie regelmäßig erneuert werden müssten. Immerhin wäre es sonst möglich, physische Spiele etwa für die Series S zu verifizieren und dann zurückzugeben.

Zumindest könnten potenziell durch dieses Vorgehen Störungen wie der aktuelle Server-Ausfall bei Xbox weniger gravierend werden. Sofern die Lizenz nicht jedes Mal überprüft werden muss, würden auch DRM-Probleme weniger Leute betreffen. Ob das allerdings so wäre und ob dieses Feature überhaupt für die Xbox Series S kommt, steht aktuell noch nicht fest. Immerhin handelt es sich bislang nur um ein Patent.

Eleen Reinke
Eleen Reinke

Ähnlich wie Kollege Tobi oben hänge auch ich noch an den Laufwerken meiner Spielekonsolen. Man weiß ja nie, wann man nicht doch mal eine alte PS4- oder Xbox One-Disk aus der Sammlung einschieben will. Genutzt habe ich dieses Feature auf meiner PS5 bisher zwar kein einziges Mal (aber hey, ich habe mal eine Pushing Daisies DVD darauf gestartet!), aber irgendwie vermisse ich die Möglichkeit bei meiner Xbox Series S doch.

Da zumindest mir persönlich die Power der Series S reicht und ich ohnehin nur einen 60Hz-TV habe und nichts von 120 FPS-Spielen sehen könnte, würde ich mir eine Series X also primär für das Laufwerk holen. Sollte das Patent aber wirklich als Feature für die Series S kommen, wäre ich so ziemlich wunschlos glücklich mit meiner Konsole - Zumindest, bis ich mir einen 120Hz-TV gönne und das Überlegen dann unweigerlich von neuem losgeht...

Was haltet ihr von dem Patent, habt ihr noch physische Spiele, die ihr auf der Series S zocken wollt, oder seid ihr nur noch digital unterwegs?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.