Xbox Series X - Analyst prognostiziert überraschend niedrigen Preis

Michael Pachter geht nicht davon aus, dass die Next Gen-Konsole um die 500 Dollar, sondern wesentlich weniger kosten wird. Auch Microsoft hat sich geäußert.

von Tobias Veltin,
09.05.2020 12:12 Uhr

Wird die Xbox Series X günstiger als erwartet? Wird die Xbox Series X günstiger als erwartet?

Über Microsofts Xbox Series X wissen wir mittlerweile schon eine ganze Menge. Hardware-Specs, Design & erste Spiele hat der Konsolenhersteller bereits enthüllt, zwei besonders brennende Fragen stellen sich aber immer noch. Wann ist das genaue Release-Datum? Und wie hoch ist der Preis der Xbox Series?

Viele Mutmaßungen gehen in Richtung der 500-Dollar-Marke, diesen Preis würde Microsoft hierzulande vermutlich eins-zu-eins in Euro umrechnen. Die aktuelle Aussage eines Analysten geht allerdings in eine andere - und überraschend niedrige - Richtung.

Wartestrategie könnte zu niedrigerem Preis führen

Denn nach der Inside Xbox-Präsentation am Donnerstag sprach Journalist Geoff Keighley mit Michael Pachter von Wedbush Securities. Und dieser mutmaßte, dass Microsoft mit der Bekanntgabe des Preises auf Sony warten würde. (via forbes.com)

"Microsoft ist ziemlich clever, auf Sony zu warten. Von allem, was ich bisher gesehen habe, wird Sony die PS5 für 500 Dollar verkaufen müssen [...]. Wenn sie (Microsoft) den Preis um 100 Dollar unterbieten und dadurch die ersten zehn Millionen subventionieren wollen, werden sie das tun. "

Pachter spielt hierbei auf die mutmaßlich hohen Produktionskosten der PS5 an. Wegen teurerer Einzelteile sollen diese deutlich gestiegen sein, angeblich in einen Bereich von um die 450 Dollar.

PS5-Preis: Konsole könnte teurer werden als von Sony geplant   128     0

Mehr zum Thema

PS5-Preis: Konsole könnte teurer werden als von Sony geplant

400 Dollar für die Xbox Series X?

Und Pachter ließ sich direkt zu weiteren Prognosen verleiten.

"Ich denke sie warten auf den Schritt von Sony und dann verkünden sie den Preis und das Release-Datum. Es wird im Weihnachtsgeschäft sein, also sehr wahrscheinlich irgendwann im November und sehr wahrscheinlich 400 Dollar."

400 Dollar wären natürlich ein überraschend niedrig, dieser Preis würde Sony mächtig unter Druck setzen. Zum Vergleich: Sowohl die normale Xbox One als auch die Xbox One X kosteten zum jeweiligen Start knapp 500 Dollar/Euro.

Aus unserer Sicht ist eine solche Preisgestaltung allerdings ziemlich unwahrscheinlich. Denn zum einen hat auch Microsoft Produktionskosten für die auf dem Papier stärkste Next Gen-Konsole und kommt zum anderen aus der schwächeren letzten Konsolengeneration. Ein derartiges finanzielles Risiko trauen wir Microsoft dementsprechend nicht wirklich zu.

Das sagt Microsoft zum Preis der Konsole

Eurogamer sprach Microsofts Jason Ronald auf das Preis-Thema an, worauf dieser auswich und sagte, dass das System mit einem "bestimmten" Preis im Hinterkopf konzeptioniert worden sei. Diesen ließ er sich natürlich nicht entlocken, zudem sei jener Preis "agil". Diese Formulierung könnte darauf hindeuten, dass sich Microsoft tatsächlich am Preis von Sonys Konsole orientieren will.

Auch wir konnten mit Jason Ronald sprechen und haben ihn unter anderem gefragt, ob Smart Delivery-Spiele bestimmte Bedingungen erfüllen müssen. Alles weitere zur Konsole lest ihr im großen GamePro-FAQ zur Xbox Series X.

Was glaubt ihr: Wie teuer wird die Konsole?

zu den Kommentaren (263)

Kommentare(263)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen