GameStars 2019

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht

Wir geben einen Überblick über die Infos und Gerüchte zur kommenden Xbox Series X.

von Tobias Veltin,
11.01.2019 13:00 Uhr

Xbox Series X - Trailer enthüllt Next-Gen-Konsole 1:53 Xbox Series X - Trailer enthüllt Next-Gen-Konsole

Langsam, aber sicher neigt sich die aktuelle Konsolengeneration und damit auch die Zeit der Xbox One von Microsoft dem Ende entgegen. Doch hinter verschlossenen Türen wird bereits fleißig an der nächsten Hardwaregeneration gewerkelt. Auf den Game Awards 2019 war es endlich soweit:

Xbox-Chef Phil Spencer enthüllte zur Überraschung aller die neue Konsole samt Namen. Die bis dato als Xbox Scarlett bekannte Next Gen-Konsole heißt jetzt Xbox Series X.

Trotzdem wird immer noch viel über die Xbox-Generation spekuliert. Wir versuchen mit diesem Übersichtsartikel ein wenig Ordnung in die Infos und Gerüchte zur kommenden Xbox zu bringen und werfen einen Blick auf den Namen, die Hardware sowie mögliche Spiele für das neue System.

Inhaltsverzeichnis:

Xbox Series X-Design: So sieht die neue Konsole aus

Auf den Game Awards wurde nicht nur der Name der neuen Konsole bekanntgegeben, sondern auch Aussehen und Designentscheidungen. So sieht sie aus:

Der Quaderförmige Korpus der Konsole im Verhältnis zum Xbox One-Controller. Der Quaderförmige Korpus der Konsole im Verhältnis zum Xbox One-Controller.

Die genauen Maße sind noch nicht bekannt, die Konsole soll aber ungefähr so breit sein wie der Controller und ca. dreimal so hoch. Fans sind sich einig: Die neue Xbox sieht einem Tower-PC nicht unähnlich. Aber keine Sorge, sie kann sowohl vertikal als auch horizontal betrieben werden.

Damit geht die Konsole in eine ganz neue Richtung: Bis jetzt waren die Xboxen immer eher breit als hoch, dieses Mal jedoch wächst das Gerät eindeutig in die Höhe.

Bilder vom Design: Front Die Series X setzt auf ein "Tower-Design".

Bilder vom Design: Frontpartie Vorne findet ihr unter anderem das Disc-Laufwerk sowie einen USB-Anschluss.

Bilder vom Design: Controller Der neue Controller ähnelt dem der Xbox One ziemlich stark.

Xbox Series X Abmessungen

Zwar hält sich Microsoft bezüglich der genauen Abmessungs-Daten von Xbox Series X noch zurück, allerdings lässt sich in etwa schätzen, wie hoch, breit und tief das System sein wird, wenn man beispielsweise den USB-Anschluss als Referenzabmessung heranzieht.

Daraus ergibt sich, dass die Abmessungen der Konsole ungefähr 30 cm x 15 cm x 15 cm betragen könnten.

Xbox Series X Release: Wann kommt die Konsole raus?

Den Release für Xbox Series X hat Microsoft auf der E3 2019 bekannt gegeben. Dieser wird zum Weihnachtsgeschäft des Jahres 2020 erfolgen. Ein Starttitel wird Halo: Infinite sein.

Wenn Microsoft die Xbox Series X Ende 2020 veröffentlichen wird, wird das System wenn überhaupt vermutlich nur einen kleinen Vorsprung vor der PS5 haben. Denn Sony hat bereits bestätigt, dass die PS5 ebenfalls Ende 2020 erscheinen wird. Möglicherweise gibt es sogar nur einen Unterschied von einer Woche - wie beim Release der aktuellen Hardware-Generation Ende 2013.

Xbox Series X: Was bedeutet der neue Name?

Der Name Series X legt nahe, dass es noch weitere Modelle geben wird. Das bestätigte indirekt auch Xbox-Chef Phil Spencer. Der Name lege die Konsole nicht nur auf das eine Gerät fest, sondern ließe die Möglichkeit offen, auch andere Dinge in die Xbox-Serie der nächsten Generation aufzunehmen. Eigentlich heißt das neue System sogar nur Xbox.

Der Slogan: Marketing-technisch setzt Microsoft auf den Slogan "Power your dreams", der darauf anspielt, dass die Series X Dinge möglich macht, von denen man vorher nur zu träumen gewagt hat. Microsoft hat den Slogan bereits schützen lassen.

Xbox Anaconda & Lockhart: Kommen gleich zwei neue Konsolen?

Im Laufe des Jahres 2019 kamen Gerüchte auf, dass Microsoft zum Start der nächsten Xbox-Generation gleich zwei neue Modelle ins Rennen schickt. Das würde auch zu Spencers Aussage passen, mehrere Geräte in die neue Generation zu integrieren. Vielleicht kommen neben der Xbox Series X also noch andere Modelle auf den Markt. Im Gespräch sind:

  • Xbox "Anaconda"
    Das Highend-Modell mit stärkerer Hardware und besonders gut für alle geeignet, die über entsprechendes Hifi-Equipment (4K-TV, Dolby Atmos-Anlage etc.) verfügen.
  • Xbox "Lockhart"
    Ein technisch etwas abgespeckte Modell mit dennoch potenten Hardware-Komponenten. Preislich entsprechend günstiger als das Anaconda-Modell.

Die Series X scheint dabei eindeutig das "Anaconda"-Modell zu sein, der "Series"-Name deutet bereits andere Modelle an. Gut möglich also, dass sich die Gerüchte im Endeffekt als richtig herausstellen könnten.

Bereits zum Start der Xbox 360 im Jahr 2005 hatte Microsoft zwei Konsolenmodelle angeboten (Xbox 360 Arcade und Pro), die sich allerdings technisch bis auf ein paar Details nicht unterschieden. Erfahrungen mit diesem Konzept gibt es also bereits.

Wichtiger Hinweis: "Anaconda" und "Lockhart" sind keine finalen Bezeichnungen, sondern lediglich Codenamen.

Technische Daten: Welche Hardware steckt in der Xbox Series X?

Die Specs der nächsten Xbox-Modelle interessieren wohl jeden, der sich mit den kommenden Konsolen beschäftigt. Hier war lange Zeit nur Spekulation angesagt, bis Microsoft auf der E3 2019 erste Fakten schaffte.

Custom Chipset von AMD

Der Hardware-Kern des ehemals als Project Scarlett bekannten Systems ist ein speziell für die Konsole entwickelter Navi 2 Chip von Hardware-Spezialist AMD mit insgesamt acht Kernen. Besonders schneller Arbeitsspeicher (DDR6 RAM) sowie eine neue Form von SSD-Festplatten sollen dafür sorgen, dass die Xbox Series X deutlich schneller läuft als die Xbox One (X) - nämlich bis zu 40mal.

Die Scarlett soll viermal so leistungsfähig sein wie die Xbox One X. Die Scarlett soll viermal so leistungsfähig sein wie die Xbox One X.

Teraflops, RAM und CPU-Leistung der Xbox Series X

Laut einem Bericht von Windows Central wird die Xbox Scarlett (Anaconda-Modell, welches mutmaßlich die Xbox Series X ist) über eine Grafikrechenleistung von 12 Teraflops verfügen, was ein deutlicher Sprung im Vergleich zur letzten Generation ist (zum Vergleich: die Xbox One hat eine Grafikrechenleistung von 6 Teraflops). Das Lockhart-Modell schafft dagegen "nur" 4 Teraflops, ist damit in etwa auf einem Niveau mit der PS4 Pro.

Die Achtkern-CPUs der beiden Scarlett-Modelle sollen mit 3,5 Ghz getaktet sein, im Vergleich zur Xbox One X soll insbesondere die Anaconda in diesem Bereich vier- bis fünfmal schneller sein als die Xbox One X. Das liegt vor allem am deutlich besseren Caching und weiteren Optimierungen der Architektur des Systems.

Laut Windows Central verfügt das Anaconda-Modell über insgesamt 16 GB RAM, wobei 13 davon für Spiele reserviert sind und drei für das Betriebssystem zur Verfügung stehen. Bei der Lockhart haben Spiele Zugriff auf 9 GB. Zum Vergleich: Die Xbox One X ist mit 9 GB RAM ausgestattet.

Xbox Scarlett "Anaconda"

Xbox Scarlett "Lockhart"

Xbox One X

Teraflops

12

4

6

CPU

Achtkern-CPU mit jeweils 3,5 Ghz Taktung

Achtkern-CPU mit jeweils 3,5 Ghz Taktung

AMD-Jaguar-CPU mit 2,3 Ghz Taktung

RAM

16 GB

Vermutlich 12-16 GB

8 GB

GPU der Xbox Series X

Die zentrale Grafikeinheit wird für einen gewaltigen Leistungssprung gegenüber der Xbox One-Generation sorgen. Laut Xbox-Chef Phil Spencer wird die Xbox Series X die doppelte GPU-Leistung der Xbox One X bringen. Im Vergleich zur normalen Xbox One soll die Leistung sogar achtmal so groß sein.

Xbox-Chef Phil Spencer hat bereits ein Bild der APU der Series X gepostet, der sowohl CPU als auch GPU verbindet, der Chip sieht folgendermaßen aus:

Die APU der Xbox Series X. Die APU der Xbox Series X.

Bildquelle

Keine Ladezeiten

Diese Erhöhung der Geschwindigkeit soll sich dann hauptsächlich bei den Ladezeiten von Spielen bemerkbar machen, die entweder gar nicht mehr existieren oder zumindest drastisch zurückgefahren werden. Auf ein ähnliches Feature setzt auch Sony mit seiner nächsten PlayStation-Konsole.

Weitere Hardware-Fakten (Ray Tracing, 8K, etc.)

  • Bildraten von bis zu 120 fps (auf Konsolen waren bislang bis zu 60 fps üblich), hier will Microsoft "keine Kompromisse eingehen"
  • Auflösungen von bis zu 8K, wobei die mehr Spezifikation als Feature sein soll, wie Microsoft selbst sagt.
  • Ray Tracing (Berechnungen indirekter Lichtquellen etc.) ist mit dem neuen Chipsatz möglich, und soll kein Gimmick, sondern ein zentrales Feature der Series X werden. Allerdings höchstwahrscheinlich nur für das Anaconda-Modell, bei Lockhart dürften die technischen Voraussetzungen nur für eine abgespeckte Ray Tracing-Unterstützung ausreichen.
  • Unterstützung von xCloud. Dadurch soll es möglich sein, Spiele bereits vorab über Streaming zu starten, während der Spieler auf den Download des Titels wartet.
  • Support für VRR (Variable Refresh Rate)

Über andere mögliche Features wird derzeit nur spekuliert, wie etwa einen Stylus-Stift für die neue Xbox.

Welche Anschlüsse hat die Xbox Series X?

Zwar hat Microsoft die finalen Anschlüsse des Systems noch nicht bekant gegeben, laut eines Insiders handelt es sich aber um die folgenden Ports:

  • 1x HDMI
  • 1x Optical Audio
  • 2x USB-A
  • 1x Ethernet
  • 1x Strom

Dazu kommt ein USB-A-Port an der Frontseite, der bereits beim Reveal der Konsole während der Game Awards zu sehen war. Bei den USB-Anschlüssen handelt es sich um "Super Speed"-Versionen, die Daten noch schneller übertragen sollen.

Kommt die Xbox Series X ohne Laufwerk?

In den letzten Monaten hab es diverse Gerüchte, dass die nächste Xbox (oder zumindest ein Modell davon) ohne ein optisches Laufwerk für Discs erscheinen könnte - ähnlich wie die Xbox One S All-Digital Edition.

Allerdings hat Microsoft diese Gerüchte auf der E3 2019 entschieden widerlegt. Die Xbox Series X wird definitiv ein Laufwerk haben, das zeigen auch die ersten Bilder des Systems.

Next Gen mit Laufwerk
Disc-Unterstützung für Project Scarlett offiziell bestätigt

Wie sieht der Controller der Xbox Series X aus?

Der neue Controller ähnelt sehr dem aktuellen Modell. Er wurde leicht in der Form angepasst und soll nun für 98% aller Hände geeignet sein, Außerdem besitzt er einen Share-Button zum Teilen von Inhalten in sozialen Medien.

Ebenfalls auffällig: Das Steuerkreuz wurde in der Form etwas angepasst, ähnelt nun dem des Xbox One Elite-Controllers.

Der Xbox Series X-Controller besitzt eine Share-Taste. Der Xbox Series X-Controller besitzt eine Share-Taste.

Ansonsten hat der Series X-Controller dasselbe Button-Layout und Anordnung von Digikreuz und Analogsticks, wie es schon von Xbox, Xbox 360 und Xbox One bekannt ist.

Controller-Kompatibilität: Ihr müsst allerdings nicht zwangsläufig die Controller der Series X verwenden, sondern könnt auch alte Controller der Xbox One benutzen. Denn die funktionieren laut Microsoft auch mit der neuen Konsole.

Kolumne zur Controller-Abwärtskompatibilität
Warum es gut ist, dass die Scarlett auch alte Xbox-Controller unterstützt

Mit welchen Spielen können wir auf Xbox Series X rechnen?

Der Mangel an hochkarätigen Exklusivtiteln ist eines der großen Probleme der Xbox One. Microsoft hat das erkannt und rüstet die eigene Entwicklerstudio-Riege ordentlich auf. Insgesamt 15 hauseigene Studios hat Microsoft mittlerweile unter dem neuen Oberbegriff Xbox Game Studios zusammengefasst.

Diese Studios arbeiten bereits unter Hochdruck an etlichen Titeln. Einige davon kommen noch für die Xbox One, andere werden dagegen mit Series X-Fokus entwickelt.

Halo Infinite - Halo 6 angekündigt, kriegt neue Slipspace Engine 2:18 Halo Infinite - Halo 6 angekündigt, kriegt neue Slipspace Engine

Erste offiziell angekündigte Series X-Spiele: Auf der E3 2019 gab Microsoft bekannt, dass Halo: Infinite zum Launch der Konsole erscheint, also ebenfalls im Weihnachtsgeschäft 2020 in den Läden stehen wird.

Außerdem hat Techland vor, Dying Light 2 für die Next-Gen - und damit auch für Xbox Series X- umzusetzen. Und zuletzt wurde auf den Game Awards 2019 Hellblade 2: Senua's Saga ebenfalls für die neue Konsole angekündigt.

Cross-gen vor allem zu Beginn der nächsten Generation: Halo Infinite erscheint sowohl für die Xbox Series X als auch die Xbox One. Und dabei wird es nicht bleiben, im Gegenteil. Matt Booty, der Chef der Xbox Game Studios hat bestätigt, dass im ersten Jahr nach Launch sämtliche First Party-Releases cross-gen auf Xbox Series X und Xbox One erscheinen werden. Dazu gehören unter anderem:

Weitere (nicht-exklusive) Spiele, die für die Xbox Series X erscheinen könnten:

Unabhängig von den Spielen könnte auch Cloud-Gaming auf den Xbox Series-Konsolen eine größere Rolle spielen.

Hellblade 2 erscheint für Xbox Series X. Hellblade 2 erscheint für Xbox Series X.

Xbox Series X vs. PS5

Natürlich werden sich schon vor dem Start der nächsten Generation viele fragen: Wer hat denn jetzt das stärkere System: Microsoft mit der Xbox Series X oder Sony mit der PS5?

Einfache Antwort: Es ist jetzt noch viel zu früh, diese Frage zu diesem Zeitpunkt zu beantworten. Was sich schon jetzt sagen lässt, ist allerdings, dass beide Kontrahenten auf eine ähnliche System-Architektur setzen.

In beiden Konsolen wird es etwa Custom AMD-CPUs und -GPUs, deutlich schnelleren DDR-Ram sowie SSDs geben. Sowohl Microsoft als auch Sony haben betont, dass Ladezeiten in der nächsten Generation nahezu keine Rolle mehr spielen werden.

Letztlich wird das Spec-Kräftemessen von Scarlett und PS5 vermutlich bei Kleinigkeiten wie etwa Bus-Connections, also den Verbindungen zwischen den einzelnen Komponenten, entschieden.

PS5 vs. Xbox X Series
Der bisherige Stand im Next-Gen-Duell

Wird die Xbox Series X abwärtskompatibel sein?

Für die Ankündigung der Abwärtskompatibilität der Xbox One erntete Microsoft 2015 viel Jubel aus der Community. Seitdem werden regelmäßig neue Xbox Original und Xbox 360-Spiele dem Programm hinzugefügt, laut Microsoft ist das Feature bei den Spielern sehr beliebt.

Xbox One Abwärtskompatibilität - So funktionieren 360-Spiele auf der One 03:31 Xbox One Abwärtskompatibilität - So funktionieren 360-Spiele auf der One

Deswegen wird es ein Abwärtskompatibilitäts-Feature auch bei der Series X geben. Schon während der E3 2019 kündigte Microsoft an:

"Erfahre vier Content-Generationen wie nie zuvor."

Der erste eindeutige Hinweis auf die insgesamt 4 Xbox-Generationen (Series X eingeschlossen). Bereits zum Release Ende 2020 wird das Feature verfügbar sein, ihr bekommt Zugriff auf eure Xbox One-Spiele und alle Xbox/Xbox 360-Titel, die schon auf der Xbox One abwärtskompatibel waren.

Außerdem wird euch der Umstieg auch anderweitig leicht gemacht, denn auch andere Features werden übernommen, darunter:

  • Gamerscore
  • Freundesliste
  • Achievements
  • Speicherstände

Wie sieht es mit VR bei den Scarlett-Konsolen aus?

Bei der aktuellen Konsolengeneration spielt Virtual Reality (VR) für Microsoft keine Rolle, hier hat man das Feld komplett Sony und PlayStation VR überlassen. Bislang fristet VR auf Konsolen aber ohnehin noch ein Nischendasein.

Widersprüchliche Angaben: Dass sich das bei der nächsten Generation nicht ändern wird, lässt sich aus den bisherigen Gerüchten und Analysten-Aussagen schon herauslesen.

Denn während beispielsweise Lewis Ward von IDC davon ausgeht, dass Microsoft im Rahmen seiner Entwickler-Käufe in der nächsten Generation auch in VR-Bereiche vorstoßen wird, bezeichnete Microsofts Mike Ybarra auf Twitter die VR-Technik bislang als "noch nicht lohnenswert". Auch aufgetauchte Patente wie von einer VR-Matte deuten vermutlich nur daraufhin, dass Microsoft mit Ideen experimentiert, aber noch keine Umsetzung plant.

Das wird durch eine Aussage von Xbox-Chef Phil Spencer weiter unterstützt. Laut ihm liegt der Fokus der nächsten Xbox nicht auf VR, weil sich nur wenige Spieler dafür interessieren würden und VR ein Konzept sei, dass Spieler isoliere und weniger mit anderen zusammenbringe.

Wie hoch wird der Preis der Xbox Series X sein?

Ok, ganz ehrlich: In diesem Bereich bleibt uns nicht anderes übrig, als komplett ins Blaue zu spekulieren, denn Anhaltspunkte für die Preise der Xbox Series X-Konsole(n) gibt es bislang höchstens ansatzweise. Zwei Szenarien sind prinzipiell denkbar:

Szenario 1

Microsoft orientiert die Preise der nächsten Konsolengeneration an den (Start-) Preisen der aktuellen Generation. Preis gilt für das Anaconda/Series X-Modell.

  • Xbox Series X: ca. 500 Euro

Szenario 2

Die verbaute Hardware lässt Microsoft die Preise anheben, schließlich soll die Series X etwa viermal zu leistungsfähig sein wie die Xbox One X. Preis gilt für das Anaconda-Modell.

  • Xbox Series X: ca 700 Euro

Uns erscheint Szenario 1 derzeit deutlich realistischer. Aber wie gesagt: Hier handelt es sich um reine Spekulation unsererseits! Microsoft selbst will den Preis von Xbox Scarlett "so schnell wie möglich" verraten.

Xbox Scarlett
Microsoft will den Preis "so schnell wie möglich" verraten

Kann ich die Xbox Series X schon kaufen oder vorbestellen?

Bislang ist ein Kauf oder eine Vorbestellung der nächsten Xbox-Generation von Microsoft noch nicht möglich. Sobald es erste Vorbestellkontingente gibt, werden wir den Artikel an dieser Stelle entsprechend anpassen.

Was meint ihr zu den Gerüchten? Freut ihr euch auf die nächste Xbox-Generation?


Kommentare(167)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen