Xbox Series X: Höhere Chipkosten könnten Launch-Preis anheben

Die Xbox Series X kostet vermutlich mehr, als seine Vorgänger. Die teurere Chipherstellung könnte sich auf den Konsolen-Preis auswirken.

von Annika Bavendiek,
18.08.2020 15:51 Uhr

Wie teuer die Xbox Series X wird, wissen wir noch nicht. Der teurere 7nm-Chip könnte aber dazu beitragen, dass wir etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Wie teuer die Xbox Series X wird, wissen wir noch nicht. Der teurere 7nm-Chip könnte aber dazu beitragen, dass wir etwas tiefer in die Tasche greifen müssen.

Die Produktionskosten der Xbox Series X sind aufgrund teurerer Chipherstellung höher als bei älteren Xbox-Konsolen. Laut TweakTown zeigen Microsofts Folien einer Hot Chips-Präsentation unter anderem mehr zu den Produktionskosten, die den Konsolenpreis der Xbox Series X im Vergleich anhebt.

7-nm-Chips machen einen finanziellen Unterschied

Die Xbox Series X wird mit einem speziell entwickelten Prozessor laufen, der die neue Zen 2- und RDNA 2-Architekturen von AMD nutzt. Das neue SoC (System on a Chip) wurde dabei auf Spiele aus vier Generationen ausgelegt. Dieser SoC, der die Funktionen eines Systems auf einem Chip integriert, wird Microsoft nun aber so einiges kosten.

7-nm-SoC ist in der Herstellung teurer: So soll der 7nm-SoC der Xbox Series X teurer sein, als der 16nm-FitFet-SoC der Xbox One X. Dafür bringt der verbesserte 7nm-Chip in diesem Vergleich eine Steigerung von 133 % mit. Grund dafür ist die höhere Transistordichte mit 15,48 Milliarden Transistoren auf dem 7nm-SoC. Ein Chip mit mehr Leistung, die Microsoft aber doppelt so viel kosten könnte, als bei der Xbox One X.

Neuer Chip mit geringeren Erträgen: Außerdem zieht Microsoft den Schluss, dass die teurere Chipherstellung zusammen mit der geringeren Ausbeute des neuen Verfahrens auch zu weniger Erträgen führen wird.

Die Folie aus einer Präsentation zeigt unter anderem einen Chip-Vergleich der Xbox-Konsolen. Die Folie aus einer Präsentation zeigt unter anderem einen Chip-Vergleich der Xbox-Konsolen.

Wie Microsoft mit den höheren Kosten umgeht, wissen wir nicht. Es wäre möglich, dass sie sich relativ stark auf den Launch-Preis der Xbox Series X auswirkt und um einiges teurer als die Xbox One X (499,99 Euro zum Launch) wird. Das muss aber nicht zwingend der Fall sein, denn der Preis einer Konsole hängt von verschiedenen Faktoren ab, die sich mit der Zeit auch ändern können.

Davon abgesehen wissen wir immer noch nicht, wie teuer die Xbox Series X und Xbox Series S überhaupt werden. Neben den vielen Gerüchten verriet nun angeblich Monster Energy, wie tief wir in die Tasche greifen müssen:

Xbox Series X: Launch-Preis angeblich von Monster Energy enthüllt   47     0

Mehr zum Thema

Xbox Series X: Launch-Preis angeblich von Monster Energy enthüllt

Immerhin grenzt Microsoft den Launch der Xbox Series X für den November ein.

Glaubt ihr, dass Microsoft die Chipkosten durch einen höheren Preis der Xbox Series X abfangen will, oder eine anderen anderen Weg geht?

zu den Kommentaren (91)

Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.