Xbox Series X unterstützt DirectX 12 Ultimate: Was heißt das für euch?

Die neueste Stufe der Programmierschnittstelle wird auch auf der Xbox Series X zum Standard. Eine gute Nachricht für alle Spieler.

von Hannes Rossow,
20.03.2020 13:27 Uhr

Die Xbox Series X hat noch ein paar Asse im Ärmel. Die Xbox Series X hat noch ein paar Asse im Ärmel.

Gestern hat Microsoft mit DirectX 12 Ultimate die neueste Stufe der Programmierschnittstelle enthüllt. Neben vielen neuen Features und Erleichterungen für Entwickler, wurde aber auch bekannt gegeben, dass die kommende Xbox Series X zum Launch mit DirectX 12 Ultimate ausgestattet sein wird. Und das könnte große Folgen haben.

Mehr PC-Spiele auf Xbox Series X dank DirectX 12 Ultimate?

Durch den DirectX 12 Ultimate-Support wird nämlich die allgemeine Entwicklungsumgebung der Xbox Series X an den PC angeglichen. Im Grunde bedeutet das, dass Studios, die für die neue Konsole Spiele entwickeln wollen, dieselben Vorteile der neuen API genießen können.

Ihr wollt alles wissen? Für Details zu den Neuerungen, die DirectX 12 Ultimate im Gepäck hat, könnt ihr euch an die Experten von der GameStar wenden. Dort bekommt ihr einen guten Überblick geboten.

DirectX 12 Ultimate angekündigt, aber ihr braucht neueste Hardware   0     0

Mehr zum Thema

DirectX 12 Ultimate angekündigt, aber ihr braucht neueste Hardware

PC und Xbox rücken zusammen: Gleichzeitig heißt das aber auch, dass die grundsätzlich verwendeten Werkzeuge, um diese Spiele zu produzieren, auf PC und Xbox Series X dieselben sein werden. Ein Spiel für den PC zu entwickeln, wird sich nicht mehr länger groß davon unterscheiden, ein Spiel für eine Xbox-Konsole zu entwickeln. Xbox und PC rücken also – ganz nach dem Gusto von Microsoft – noch weiter zusammen.

Weil diese Entwicklungsumgebungen also vergleichbar sein werden, wird auch der Aufwand sinken, der betrieben werden muss, um ein PC-Spiel auch auf der Xbox Series X anbieten zu können. Gerade Third Party-Entwickler, die sich auf den PC-Markt spezialisiert haben, können also kostengünstig auch Xbox Series X-Portierungen anbieten.

Xbox Series X: Alle Infos zur Hardware veröffentlicht   263     4

Mehr zum Thema

Xbox Series X: Alle Infos zur Hardware veröffentlicht

Mehr Spiele für die Xbox Series X? Langfristig könnte das bedeuten, dass die Xbox Series X ein größeres Spiele-Lineup besitzt, dass sich zum Teil aus Titeln speist, die früher nur für PC erschienen wären. Ein PS5-Port könnte hingegen größeren Aufwand erfordern und Entwickler von Portierungsplänen absehen lassen. Ein komfortable Position für Microsoft, die auf diesem Wege an konsolenexklusive Releases kämen.

Bis sich DirectX 12 Ultimate als neuer Standard durchgesetzt hat, kann es aber noch eine Zeit dauern. Zum Launch der Xbox Series X wird die neuerliche Verwandschaft zum PC also noch nicht ganz so stark spürbar sein.

Was erhofft ihr euch von Microsofts Plänen, Xbox und PC immer weiter zusammenrücken zu lassen?

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen