Xbox Series X und Kinect? Store-Eintrag sorgt für Verwirrung

Wie ein paar Reddit-Usern aufgefallen ist, ist Kinect Sports Rivals laut Store-Eintrag mit der Xbox Series X kompatibel. Das funktioniert ohne den Sensor aber nicht.

von Tobias Veltin,
08.09.2020 09:03 Uhr

Kommen Xbox Series X und der Kinect-Sensor doch zusammen? Kommen Xbox Series X und der Kinect-Sensor doch zusammen?

Microsofts Bewegungserkennungssensor Kinect liegt bereits seit knapp drei Jahren auf dem Friedhof der gefloppten Peripheriegeräte. Eine Auferstehung wird es nicht geben, das hat Microsoft bereits betont. Heißt im Klartext: Die Xbox Series X wird den Kinect-Sensor nicht unterstützen.

Umso verwirrender ist deshalb das, was jetzt ein paar Reddit-Nutzer im Xbox Store entdeckt haben. Beim Eintrag des Xbox One-Titels Kinect Sports Rivals ist nämlich zu lesen, dass das Spiel auch mit der Xbox Series X kompatibel ist.

Link zum Reddit-Inhalt

Warum ist das verwirrend? Kinect Sports Rivals benötigt zwingend einen Kinect-Sensor. Ist der nicht an die Konsole angeschlossen, lässt sich das Spiel nicht starten. Und aus diesem Grund dürfte eine Kompatibilität mit der Xbox Series X gar nicht möglich sein. Schließlich funktioniert der Kinect Sensor an Microsofts Konsole nicht.

Ein Fehler? Oder doch ein Hintertürchen?

Es gibt zwei mögliche Erklärungen dafür.

  1. Ein Fehler: Der Eintrag im Store ist schlicht falsch oder der Kinect-Zwang des Spiels wurde beim setzen des entsprechenden Series X-Buttons übersehen. Diese Variante halten wir für sehr wahrscheinlich.
  2. Ein Hintertürchen: Microsoft lässt sich alle Optionen offen, die Kinect zukünftig möglicherweise doch noch mit der Series X kompatibel zu machen - nachträglich per Update.

Denn zumindest in der Theorie sollte das möglich sein: Schließlich ist die Series X sehr umfangreich abwärtskompatibel zur Xbox One und Kinect ließ sich auf der Xbox One S und X auch per USB-Adapter an die Konsole anschließen.

Zuviel Theorie: Eine Kinect-Rückkehr ist unrealistisch

In Anbetracht der Tatsache, dass diese Adapter aber nur sehr schwer zu bekommen sind und von Microsoft überhaupt nicht mehr herausgegeben werden, dürfte dies aber vermutlich auch die letzte Resthoffnung auf einen möglichen Kinect-Einsatz an der Series X zerstören, zumal dem hardwaretechnisch ja ohnehin ein Riegel vorgeschoben wird.

Somit dürfte wohl ziemlich sicher feststehen, dass Kinect da bleiben wird, wo es ist: Auf dem Friedhof der gefloppten Peripheriegeräte.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.