Yu-Gi-Oh! - Vater verkauft wertvolle Karten-Sammlung, um Tochter die Schule zu finanzieren

Ein japanischer Familienvater hat mehrere seiner wertvollsten Yu-Gi-Oh!-Karten verkauft, um damit seiner Tochter die Schule zu finanzieren.

von Maximilian Franke,
07.11.2017 15:00 Uhr

Yu-Gi-Oh!-Karten können bei Sammlern ein kleines Vermögen wert sein. Yu-Gi-Oh!-Karten können bei Sammlern ein kleines Vermögen wert sein.

Auch wenn die Anime-Serie Yu-Gi-Oh! und das dazu gehörige Kartenspiel bereits über 15 Jahre alt sind, spielt das Franchise für Sammler noch immer eine große Rolle. Auf Twitter postete ein japanischer Familienvater nun, dass er mehrere seiner wertvollsten Karten verkauft hat, um damit die Schulgebühren für seine Tochter zu bezahlen.

Link zum Twitter-Inhalt

Frei übersetzt schreibt er: "Mein Andenken ist nun zur Schul-Eintrittsgebühr meiner Tochter geworden."

Den Entschluss dazu, seine Schätze für seine Tochter zu Geld zu machen, fasste er, nachdem er sie dabei beobachtete, wie sie mit seinen Karten spielte. Der Verkauf hat sich auch definitiv gelohnt. Die Geldscheine im Portemonnaie haben jeweils einen Wert von 10.000 Yen, also ungefähr 75 Euro.

Link zum Twitter-Inhalt

Bei den verkauften Sammlerstücken handelte es sich übrigens um mehrere Exemplare der Karte "Blauäugiger weißer Drache". Allerdings nicht die Standard-Ausführung, sondern eine streng limitierte Auflage, die man im Jahr 2000 auf einem Event in Japan bekommen konnte.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.