Apple - Reicht Patent zu Bewegungssteuerung ein

Apple will offenbar in Konkurrenz zu Microsofts Kinect treten und hat eine Bewegungssteuerung zum Patent angemeldet.

von Michael Söldner,
12.12.2011 09:07 Uhr

Apple hat ein Patent zur Erfassung von Bewegungen eingereicht.Apple hat ein Patent zur Erfassung von Bewegungen eingereicht.

Apple will auf den bei Nutzern immer beliebter werdenden Markt der Bewegungssteuerung vorstoßen und stellt ein Patent vor, mit dem in der Zukunft ein virtueller Schreibtisch geschaffen werden soll. Der Computer kann damit Eingaben komplett ohne Maus und Tastatur erkennen. Gesteuert wird der Rechner dann lediglich mit Hand- und Fingergesten.

Genau wie bei Kinect soll Apples Patent die Bewegungen in 3D erfassen können, wahlweise sogar auf einem 3D-Bildschirm. Ebenfalls angedacht ist die Auswertung von Kopfbewegungen. Damit ließen sich beispielsweise Scroll- oder Zoom-Funktionen realisieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...