Assassin's Creed - Nächster Ableger vielleicht ohne Schiffe, Technologie soll aber beibehalten werden

Ubisoft wird die Technologie, die hinter den Schiffen und den Seeschlachten in Assassin's Creed 3 und Assassin's Creed 4: Black Flag steckt, wohl auch in zukünftigen Ablegern der Reihe einsetzen - wenn auch nicht zwangsläufig im Zusammenhang mit Booten.

von Tobias Ritter,
30.01.2014 11:33 Uhr

Assassin's Creed 4: Black Flag hat den Fokus unter anderem auf Seeschlachten gelegt. Diese Technologie könnte auch bei zukünftigen Ablegern zum Einsatz kommen.Assassin's Creed 4: Black Flag hat den Fokus unter anderem auf Seeschlachten gelegt. Diese Technologie könnte auch bei zukünftigen Ablegern zum Einsatz kommen.

Dass es auch dieses Jahr einen weiteren Ableger der Action-Adventure-Reihe Assassin's Creed geben wird, dürfte wohl kaum mehr überraschen. Welchen Inhalt der neue Teil aber haben wird, darüber schweigt man sich beim Spielentwickler und Publisher Ubisoft bisher noch aus.

Eine kleine Andeutung hat diesbezüglich nun allerdings Scriptwriter Darby McDevitt gegenüber edge-online.com gemacht. Angesprochen auf die Seeschlachten, die in Assassin's Creed 3 noch in recht rudimentärer Form enthalten waren und bei Assassin's Creed 4: Black Flag einen essentiellen Bestandteil des Spiels darstellten, ließ der Ubisoft-Montreal-Mitarbeiter nämlich wissen, dass es trotz des Programmieraufwands sein könne, dass das Feature an sich im kommenden Ableger nicht mehr enthalten sein werde.

Allerdings heiße das nicht, dass man grundsätzlich auf die Technologie verzichten werde, die dahinter stecke:

»Wir bauen immer auf vorhandenen Technologien auf und verwerfen nichts. Es gibt immer Wege, alte Technologien auf kreative Art und Weise für neue Dinge zu nutzen. Eine der Sachen, die die Seeschlachten in AC3 - und dann natürlich auch in AC4 - überhaupt erst möglich gemacht haben, ist, dass wir es geschafft haben, Charaktere auf sich dynamisch bewegenden Objekten klettern und gehen zu lassen.«

Es sei deshalb durchaus möglich, dass man auch in zukünftigen Spielen der Marke Assassin's Creed auf diese Technologie zurückgreifen werde, so McDevitt abschließend. Auch wenn das nicht im Zusammenhang mit Schiffen geschehen müsse, sondern eine komplett andere Art und Weise der Nutzung vorstellbar sei.

Weitere ins Detail ging der Scriptwriter diesbezüglich allerdings nicht.

Alle 10 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...