Assassin's Creed 3 - Indianische Berater, neues Steuerungssystem

Ubisoft macht die Steuerung von Assassin's Creed 3 zugänglicher und lässt sich von Amerikanischen Ureinwohnern zum Hintergrund von Hauptdarsteller Connor beraten.

von Daniel Feith,
02.04.2012 14:45 Uhr

Typisches Fortbewegungsmittel amerikanischer Ureinwohner: das Kanu.Typisches Fortbewegungsmittel amerikanischer Ureinwohner: das Kanu.

In einem Interview mit dem europäischen PlayStation-Blog hat Alex Hutchinson, Kreativdirektor des kommenden Assassin's Creed 3 , Details zur korrekten historischen Verortung des Titels und dem überarbeiteten Steuerungssystem verraten.

Hauptdarsteller in Assassin's Creed 3 ist das Halbblut Ratohnhaké:ton, bzw. Connor Kenway. Connor Wurzeln hat Amerikanische Ureinwohner und Briten als Vorfahren. Damit gerade die erstere Seite historisch so korrekt wie möglich im Spiel umgesetzt wird, hat Ubisoft Amerikanische Ureinwohner als Berater eingesetzt. Alex Hutchinson dazu im Interview:

»Wir nehmen die Entscheidung einen Amerikanischen Ureinwohner als Assassinen zu haben, sehr ernst genommen. Wir wollten jemanden, der etwas abseits der Kriegsfronten steht - also keinen Rotrock und keinen Patrioten. Wir mochten außerdem die Idee, einen Vertreter einer Minderheit zu spielen, besonders einer, die in der Pop-Kultur kaum vorhanden ist.

Damit sind einige Risiken verbunden. Wir haben einen ur-amerikanischen Berater, damit wir die Dinge angemessen umsetzen. Auch der Schauspieler, der Connor spricht, ist Amerikanischer Ureinwohner.«

Ubisoft hat Assassin's Creed 3 ein neues Steuerungsschema verpasst. Das Bewegen durch die Spielwelt und die Kämpfe sollen dadurch flüssiger vonstatten gehen - besonders beim Einsatz von zwei Waffen gleichzeitig und beim Laufen durch das Grenzland:

Auf Bäume klettert Connor nur mit dem risikoreichen Kontrollschema.Auf Bäume klettert Connor nur mit dem "risikoreichen" Kontrollschema.

»Wir haben uns die Steuerung angesehen und hatten das Gefühl, dass wir sie klarer machen sollten. [Das Problem,] zwei Knöpfe gleichzeitig zum Klettern zu drücken war auf jeden Fall etwas, das wir angehen wollten. (...)

In Assassin's Creed 3 läuft man sicher, so lange man R1 drückt. Man bleibt in der Waagrechten also wird Conner an Bäumen vorbeilaufen und nur "sichere" Sprünge machen. Wenn man gleichzeitig X hält, wird der Lauf "unsicher" - Connor versucht dann in die Verikale zu gehen und wenn er den Rand eines Abgrunds erreicht, springt er. Hoffentlich entlastet das die Händer der Spieler etwas, aber es ist auch ein Weg, dem Spiel zu sagen ob man Risiken eingehen will oder nicht. (...)

Wir haben das Kontrollschema auch mit dem Kampfsystem vereinheitlicht. R1 ist immer sprinten., so dass man nicht mehr auf Gegner aufschalten muss, um sie zu attackieren. Und wenn man aus einem Kampf fliehen will, drückt man R1 und los geht's.«

Das Kontrollschema wird auf allen Systemen gleich sein (einziger Unterschied: auf der Xbox 360 wird X zu A), da die Entwickler auch für die PC-Version empfehlen, mit einem Controller zu spielen.

» Zur ausführlichen Vorschau auf Assassin's Creed 3

Alle 95 Bilder ansehen

Assassin's Creed 3 - Debüt-Trailer Assassin's Creed 3 - Debüt-Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...