Assassin's Creed Syndicate - Ohne umstrittene Companion-App

Nach der Kritik an Assassin's Creed Unity verzichtet Ubisoft bei Assassin's Creed Syndicate auf den Einsatz einer sogenannten Companion-App für Smartphones. Man möchte sich auf das Kern-Gameplay fokussieren, heißt es.

von Tobias Ritter,
29.05.2015 07:09 Uhr

Ubisoft verzichtet bei Assassin's Creed Syndicate auf eine begleitende Companion-App. Beim Vorgänger Unity hatte das Feature noch für reichlich Kritik gesorgt.Ubisoft verzichtet bei Assassin's Creed Syndicate auf eine begleitende Companion-App. Beim Vorgänger Unity hatte das Feature noch für reichlich Kritik gesorgt.

Vergangenes Jahr musste Ubisoft noch massive Kritik für die Companion-App seines Action-Adventures Assassin's Creed Unity einstecken. Der Grund: Einige Kisten in der Spielwelt mussten erst über die Smartphone-Applikation synchronisiert werden, bevor sie geöffnet werden konnten. Viele Spieler fühlten sich dadurch eingeschränkt und gegängelt.

Und für die gibt es nun gute Nachrichten: Wie ein Sprecher des Entwicklerstudios und Publisher gegenüber der englischsprachigen Webseite Eurogamer ankündigte, kommt das kommende Assassin's Creed Syndicate komplett ohne eine Companion-App aus. Man wolle sich voll und ganz auf die Kern-Spielerfahrung konzentrieren, heißt es.

Bereits vor einigen Wochen hat Ubisoft übrigens bekannt gegeben, ebenfalls auf einen Mehrspieler-Modus verzichten zu wollen.

Lesenswert:Online-Chefredakteur Markus Schwerdtel befürwortet Singleplayer-Fokus

Assassin's Creed Syndicate erscheint am 23. Oktober 2015 für die Xbox One und die PlayStation 4. Die PC-Version wird etwas später veröffentlicht.

Assassin's Creed Syndicate - Vorschau-Video: Neuer Schauplatz, weiblicher Held Assassin's Creed Syndicate - Vorschau-Video: Neuer Schauplatz, weiblicher Held

Alle 68 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...