Assassin's Creed Unity - Ubisoft erklärt Verzicht auf Wii-U-Version

Der Entwickler Ubisoft Montreal erklärt, warum Assassin's Creed Unity nicht auch für die Wii U erscheinen wird. Das hat vor allem technische Gründe.

von Andre Linken,
07.10.2014 08:44 Uhr

Eine Wii-U-Version von Assassin's Creed Unity war laut Ubisoft Montreal aus technischen Gründen nicht auf einem akzeptablen Niveau nicht zu realisieren.Eine Wii-U-Version von Assassin's Creed Unity war laut Ubisoft Montreal aus technischen Gründen nicht auf einem akzeptablen Niveau nicht zu realisieren.

Am 13. November 2014 wird das Actionspiel Assassin's Creed Unity für die PlayStation 4 sowie die Xbox One erscheinen - nicht jedoch für die Wii U. Der zuständige Entwickler Ubisoft Montreal hat jetzt den Verzicht auf eine Version für Nintendos jüngste Heimkonsole etwas ausführlicher erklärt.

Wie der Creative-Director Alex Amancio in einem aktuellen Video-Game-Blog von Red Bull erklärt hat, sind es vor allem technische Gründe, die eine Version von Assassin's Creed Unity auf der Wii U verhindern. Es wäre zwar möglich, eine abgespeckte Version zu veröffentlichen, doch das würden die Entwickler als eine Art Betrug an den Fans betrachten.

»Sie (die Wii U) schafft es nicht. Sie schafft es wirklich nicht. Ich meine, das ist der Grund, warum wir es von Beginn an als ein reines NextGen-Spiel konzipiert haben. Die Menschenmengen wären nicht sehr ästhetisch und sie spielen tatsächlich eine wichtige Rolle. Wenn wir irgendwas getan hätten, um das zu verhindern oder zu reduzieren, hätte sich das schädlich ausgewirkt. Es wäre nicht die selbe Spielerfahrung gewesen. (...)

Ich denke, es wäre gegenüber den Fans nicht fair, ein Spiel mit unterschiedlichen Erfahrungen zu verkaufen. (...) Wir würden die Fans betrügen, wenn wir eine abgespeckte Version desselben Spiels anbieten würden.«

Assassin’s Creed Unity spielt im Paris des 19. Jahrhunderts zur Zeit der Revolution. Wie schon in den vorangegangenen Teilen der Ubisoft-Actionreihe schlüpfen Spieler in die Rolle eines Attentäters, dürfen diesmal jedoch auch mit bis zu drei Mitstreitern im Koop-Modus gegen Ziele aus der korrupten französischen Oberschicht vorgehen.

» Die Vorschau von Assassin's Creed Unity auf GamePro.de lesen

Assassin's Creed Unity - Cinematic-Trailer: Arno trainiert den Schwertkampf Assassin's Creed Unity - Cinematic-Trailer: Arno trainiert den Schwertkampf

Alle 64 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...