Battlefield 3 - Wake Island jetzt mit 5 Flaggenpunkten

Einer der größten Kritikpunkte an Battlefield 3: Back to Karkand DLC waren die zu wenigen Flaggenpunkte auf Wake Island in der Konsolen-Version. Der jüngste Patch liefert die 5-Flaggen-Version nach, die Entwickler erklären, warum.

von Maximilian Walter,
11.04.2012 18:56 Uhr

Trailer zu Wake Island Trailer zu Wake Island

Im Offiziellen Entwickler-Blog von Battlefield 3 meldete sich jetzt Gustav Halling zu Wort. Er ist seit 2006 bei Dice und war unter anderem an der Entwicklung von Battlefield: Bad Company , Battlefield 1943 und auch Medal of Honor beteiligt. Die Entscheidung, Wake Island auf den Konsolen nur mit drei Flaggen zu veröffentlichen, war laut ihm eine Mischung aus technischen Schwierigkeiten und Designentscheidungen. Ihm sei klar gewesen, dass dies für Verwunderung sorgte, da es ja bereits bei Battlefield 1943, welches exklusiv für Xbox 360 und PlayStation 3 erschien, möglich war, fünf eroberbare Punkte anzubieten.

Laut Halling war die Situation bei Battlefield 1943 jedoch eine andere, da sämtliche Land- und Luftfahrzeuge für kleinere Distanzen ausgelegt waren. Bei Battlefield 3 hingegen, wollte man die »epische Größe von Wake Island« erhalten. Man hatte die Befürchtung, dass das Spiel unter der Verteilung der Spieler auf der Karte leiden würde, wenn man Wake Island mit 24 Spielern und fünf Flaggenpunkten spielt.

Die Community jedoch bestand auch weiterhin auf einer Fünf-Flagge-Variante, so dass diese mit dem letzten Patch eingeführt wurde. Bei der neuen Variante verschob Halling den Luft-Abwehr zum Strand, um diesem Punkt mehr Bedeutung zu geben. Für ihn ist die fünf Flaggen-Variante nun die Variante, die mehr von Strategie als bloßer Action gekennzeichnet ist.

Alle 87 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...