Battlefield 3 - DICE schaltet offizielle Server nicht ab

EA hat Gerüchten widersprochen, wonach der Battlefield-3-Entwickler DICE die offiziellen Server des Multiplayer-Shooters abschaltet, um nur noch bezahlte Spieler-Server online zu haben.

von Christian Fritz Schneider,
14.05.2012 09:28 Uhr

Patch-Test zum 2012-Game-Update 7:11 Patch-Test zum 2012-Game-Update

In der vergangenen Woche ging das Gerücht um, der Publisher EA und der Entwickler DICE würden die offiziellen Server für den Multiplayer-Shooter Battlefield 3 vom Netz nehmen. Übrig würden nur die von Spielern für 25 US-Dollar im Monat gemieteten, aber individualisierbaren Server bleiben. Dem haben die Unternehmen nun widersprochen. Wie ein EA-Vertreter gegenüber GameSpot mitteilte, wird DICE keine Server abschalten. Falls DICE-Server nicht erreichbar sind, dann, weil sie vermietet und von den Spielern angepasst wurden, heißt es weiter.

DICE wird laut EA auch weiterhin neue Server bereitstellen und einen Teil davon für Spieler reservieren, die auf DICE-kontrollierten Servern spielen wollen. Soll heißen: Es wird weiter offizielle Server geben, die kostenlos genutzt werden können. Und Individualisierungen gibt es weiterhin nur auf den Bezahl-Servern. Wie die Verteilung zwischen offenen und bezahlten Servern inzwischen aussieht, verriet EA allerdings nicht. Spielern war aufgefallen, dass nach dem Start des Miet-Service in der Konsolen-Version weniger offizielle Server erreichbar waren.

Battlefield 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...