Call of Duty: Advanced Warfare - Bald gibt es »Supply Drops« für Echtgeld, Waffen enthalten

Der Entwickler Sledgehammer Games wird demnächst die »Supply Drops« im Shooter Call of Duty: Advanced Warfare auch zum Kauf gegen echtes Geld anbieten.

von Andre Linken,
04.03.2015 12:57 Uhr

Demnächst gibt es im Shooter Call of Duty: Advanced Warfare die »Advanced Supply Drop« für echtes Geld zu kaufen.Demnächst gibt es im Shooter Call of Duty: Advanced Warfare die »Advanced Supply Drop« für echtes Geld zu kaufen.

In Kürze werden sich Spieler im Shooter Call of Duty: Advanced Warfare die »Supply Drops« für echtes Geld kaufen können. Dies gab der Entwickler Sledgehammer Games jetzt auf der offiziellen Webseite bekannt.

Laut Aussage des Teams erfolgt der Einbau dieser Art der Mikrotransaktionen auf vielfachen Wunsch seitens der Community. Für den Verkauf im Ingame-Shop wird eine leicht modifizierte Variante mit dem Namen »Advanced Supply Drop« angeboten. Für den Inhalt dieser Vorratskisten gibt es gewisse Regeln beziehungsweise Rahmenbedingungen:

  • drei Gegenstände
  • mindestens eine Waffenvariante
  • mindestens ein seltener (oder besserer) Profigegenstand
  • alle Gegenstände erhalten einen eigenen Armory-Platz und können gegen Erfahrungspunkte eingetauscht werden

Des Weiteren erklärte Sledgehammer Games, dass die »Advanced Supply Drops« keine schnelleren Supplies oder Verstärkungen aus Vorratslieferungen enthalten werden. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass die Spieler in diesen Kisten einzigartige kosmetische Gegenstände finden. Der Kauf der »Advanced Supply Drops« kann in 3er-, 5er- sowie 10er-Paketen erfolgen, wobei es stets die Chance auf Bonus-Drops gibt. Zudem erhalten Spieler, die Rang 20, 30 und 40 erreichen, ebenfalls eine solche spezielle Vorratskiste. Selbiges gilt für die neuen Prestige-Level.

Hier die Preise für die »Advanced Supply Drops« in der Übersicht:

  • 1 Stück - 1,99 Dollar
  • 3 Stück - 5,99 Dollar
  • 5 Stück - 9,99 Dollar
  • 10 Stück - 19,99 Dollar

Abschließend erklärte Sledgehammer Games im Rahmen der offiziellen Ankündigung, dass diese Mikrotransaktionen definitiv nur optional sind und keine Auswirkungen auf das Gameplay-Balancing auswirken werden. Wir sind gespannt, ob dies tatsächlich der Fall sein wird. Ein genauer Termin für die Einführung der »Advanced Supply Drops« ist noch nicht bekannt.

» Den Test des Havoc-DLCs von Call of Duty: Advanced Warfare auf GamePro.de lesen

Call of Duty: Advanced Warfare - Trailer zum Havoc-DLC mit John Malkovich und Co. Call of Duty: Advanced Warfare - Trailer zum Havoc-DLC mit John Malkovich und Co.

Alle 5 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...