Modern Warfare 3 - Analysten-Meinung - Analyst: »Über 20 Millionen Verkäufe wahrscheinlich«

Der Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter sieht die Modern Warfare 3-Verkaufszahlen deutlich vor denen von Battlefield 3.

von GameStar Redaktion,
13.07.2011 11:55 Uhr

Trotz einigen Überläufern soll sich Modern Warfare 3 besser verkaufen als der Konkurrent Battlefield 3.Trotz einigen Überläufern soll sich Modern Warfare 3 besser verkaufen als der Konkurrent Battlefield 3.

Wie die Webseite Gamasutra.com berichtet, hat sich der Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter zu den beiden im Herbst erwarteten Shootern Call of Duty: Modern Warfare 3 und Battlefield 3 geäußert. Pachter rechnet damit, dass Modern Warfare 3 den zuvor vom Vorgänger Black Ops aufgestellten Verkaufsrekord von 20 Millionen verkauften Exemplaren übertrumpfen wird. Dies habe hauptsächlich mit dem großen Spieler-Netzwerk der Call of Duty-Serie zu tun, welches aus 17 Millionen regelmäßig aktiven Spielern bestehe.

Das im Vorfeld sehr positive Feedback zu Battlefield 3 und die negativen Fan-Reaktionen auf Call of Duty Elite könnten einige Call of Duty-Spieler zu Battlefield treiben, dennoch sieht Pachter Modern Warfare 3 im Bezug auf Verkaufszahlen deutlich vor Battlefield 3. Das letzte Spiel der Battlefield-Reihe, Bad Company 2 verkaufte sich 6,5 Millionen mal. Battlefield 3 so Pachter, wird dessen Verkaufszahlen allerdings mit Leichtigkeit überbieten.

» Unser Special zum Krieg der Ego-Shooter lesen

Ob sich die Einschätzung des Analysten bewahrheiten wird, wird sich diesen Herbst zeigen wenn die beiden Ego-Shooter von EA und Activision erscheinen. Den Anfang macht Battlefield 3, welches am 27. Oktober auf den Markt kommen wird; Der Release von Call of Duty: Modern Warfare 3 ist für den 8. November geplant.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...