Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Crazy Taxi im Test - Arcade-Racer im Hosentaschenformat

Sega portiert mit Crazy Taxi einen der größten Dreamcast-Hits auf den Touchscreen. Und die Mobilversion des verrückten Arcade-Racers verspricht alle Features der Ur-Version. Dazu gehört natürlich auch der kultige Original-Soundtrack von The Offspring und Bad Religion. Ob der Punk hier noch abgeht oder dem Klassiker auf seinen letzten Metern der Treibstoff ausgeht, lest ihr in unserem Test.

von Christopher Tormyn,
26.10.2012 07:45 Uhr

Trailer zu Crazy Taxi 0:10 Trailer zu Crazy Taxi

Zu einer Zeit als Sega noch Konsolen produzierte eroberte Crazy Taxi erstmals den heimischen Bildschirm. Der Spielhalle entsprungen wurde das arcadige Open-World-Rennspiel schnell zum Aushängeschild für die noch junge Dreamcast und sollte diese ultimativ überdauern. Nach diversen Wiederauflagen für spätere Heimkonsolen (zuletzte wurde das Spiel im Playstation Network und auf Xbox Live Arcade veröffentlicht) erlebt Crazy Taxi nun im AppStore seine nächste Reinkarnation.

Promotion:
» Crazy Taxi für iOS bei iTunes kaufen

Ya Ya Ya Ya Ya!

Kenner des Originals werden sich hinter dem berührungsempfindlichen Steuer auf iPhone, iPod und iPad sofort heimisch fühlen. Es handelt sich bei Crazy Taxi für iOS nämlich um eine geradlinige 1:1-Portierung. Als einer von vier wählbaren Fahrern des Crazy Taxi gilt es damals wie heute Passagiere aufzusammeln und in einem begrenzten Zeitfenster möglichst schnell von A nach B zu bugsieren.

Crazy Taxi - Bilder der iOS-Konvertierung ansehen

Grüß' mir die Fische – wenn die Zeit knapp ist, wird der Meeresboden schonmal zur schnellsten Route.Grüß' mir die Fische – wenn die Zeit knapp ist, wird der Meeresboden schonmal zur schnellsten Route.

Effizienz ist nicht alles – für einen maximalen Highscore gilt es die Mitfahrer mit engen Drifts, Sprüngen und waghalsigen Überholmanövern zu beeindrucken. Wer den Fuß, respektive Finger, vom Gaspedal nimmt, verliert! Denn die Uhr tickt im knackigen Arcade-Modus gnadenlos gen Null und wird nur mit dem erfolgreichen Abliefern von Fahrgästen um einige wertvolle Spielsekunden verlängert.

Die kurzweilig wie einseitige Rolle als Taxi-Fahrer wird nach wie vor durch – natürlich ebenfalls aus der Vorlage bekannte – Minispiele in der sogenannten „Crazy Box“ ergänzt. Hier gilt es in spaßigen Kurzmissionen etwa Kegel auf einer Bowlingbahn umzufahren oder knifflige Parcours mit dem Taxi zu meistern.

Die Schwierigkeit der zehn Herausforderungen variiert von kinderleicht bis bockschwer. Diese eignen sich dank ihrer kurzen Spieldauer allerdings hervorragend für zwischendurch – gleiches gilt für den Arcade-Modus. Eine Runde Crazy Taxi dauert selten länger als 3-5 Minuten.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.