Dead Space 2 - Neue Infos - Isaac Clarke jetzt auch mit Stimme

Tonnenweise neue Informationen zu Dead Space 2 sind im Web aufgetaucht. Wir fassen alles zu Waffen, Spielwelt und Gegnern zusammen.

von Michael Obermeier,
10.12.2009 11:25 Uhr

Wie gestern angekündigt hat das US-Magazin GameInformer in der aktuellen Ausgabe das Horror-Actionspiel Dead Space 2 enthüllt. Die Fansite relyonhorror.com hat die Informationen der Vorschau zusammengetragen. Neben vielen grafischen Verbesserungen sticht dabei vor allem eine Neuerung ins Auge: der im ersten Spiel noch stumme Isaac Clarke spricht in Dead Space 2.

Außerdem soll der Spieler auch mehr über die Herkunft des inzwischen geistig angeknacksten Weltraum-Technikers lernen. Der gilt nach den Ereignissen auf der Ishimura in Dead Space 1 als Experte für die Nekromorph-Bekämpfung. In Dead Space 2 findet sich Clarke auf der riesigen Raumstation »The Sprawl« wieder. Die wird von den eigentlich besiegt geglaubten Nekromorph infiziert, im Laufe des Spiels wuchert (engl. »to sprawl«) die Infektion quer durch öffentliche, wissenschaftliche und militärische Sektoren der Raumbasis. Wie es der Zufall will ist auch Clarke an Bord – klar an wen sich die Besatzung der befallenen Station in ihrer Not wendet.

Clarke bekommt in Dead Space 2 mehr Waffen und unzählige Upgrades für seine (ebenfalls neuen) Raumanzüge. Das bringt auch eine entscheidende Änderung am Spielablauf mit sich. So haben die Entwickler von EA Visceral beobachtet, dass die Spieler von Dead Space ständig in Alarmbereitschaft waren und so - nervlich bedingt - oft nur halbstündige bis einstündige Abschnitte spielen konnten. In Dead Space 2 soll es solche spannenden Abschnitte zwar auch wieder geben, gleichzeitig sollen aber auch Segmente im Spiel sein, in denen sich der Spieler übermächtig fühlt und so mit überlegener Feuerkraft den Necromorphs einheizt. Clarke findet nicht nur eine Gegner an Wänden festnagelnde Javelin-Gun, sondern kann auch das altbekannte Telekinese-Modul verwenden um Feinde mit Metallstangen aufzuspießen. Außerdem neu: Clarke kann in der Schwerelosigkeit jetzt auch gleiten, leicht steuern und so frei schwebend auf seine Alien-Feinde schießen.

Von Dante’s Inferno – dem anderen aktuellen Projekt von EA Visceral – hat sich Dead Space 2 auch einige neue Gegnertypen ausgeborgt. So muss sich auch Clarke mit grotesk entstellten Kinderkörpern mit langen Klingen herumschlagen. Die sogenannten »Stalker« hingegen jagen in Gruppen und versuchen Isaac mit lauten Zirp-Geräuschen in einen Hinterhalt zu locken.

Dead Space 2 wird außerdem einen Mehrspieler-Modus enthalten. Spielmodi und Spieleranzahl sind noch nicht bekannt, man soll aber laut den Entwicklern »seine Mitspieler strategisch zerstückeln dürfen.« Einen genauen Termin hat Dead Space 2 bisher nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...