Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Destiny 2 - Mikrotransaktionen und Pay2Win-Vorwurf erklärt: Was steckt in den Bright Engrams?

Destiny 2 muss sich aufgrund seiner Mikrotransaktionen Pay2Win-Vorwürfe gefallen lassen: Wir erklären, was man in den Bright-Engram-Lootboxen bekommt und ob es wirklich einen spielerischen Unterschied macht.

von Elena Schulz,
12.09.2017 15:11 Uhr

Ist Destiny 2 Pay to Win? Wir werfen einen Blick auf die Bright Engrams und den Eververse-Store.Ist Destiny 2 Pay to Win? Wir werfen einen Blick auf die Bright Engrams und den Eververse-Store.

»Denkst du etwa, Eververse würde wegen ein bisschen Apokalypse dicht machen?«, fragt uns Shop-Inhaberin Tess Everis in Destiny 2. Eher nicht: In der Fortsetzung dreht der Echtgeld-Store samt Silber-Währung sogar erst richtig auf. Statt rein kosmetischer Items wie Emotes können wir dieses Mal »Bright Engrams« (Deutsch: Glanz-Engramme) genannte Lootboxen erwerben.

Die enthalten neben Emotes und Shadern auch Waffen-Mods, die tatsächlich spielerische Verbesserungen mitbringen. Ist Destiny jetzt also Pay2Win?

Wir können jetzt schon sagen: Nein, zumindest noch nicht. Aber sehen wir uns erst einmal an, was man alles für die Bright Engrams bekommen kann:

Inhalte der Bright Engrams

Bright Engrams funktionieren wie Lootboxen: Sie enthalten verschiedene Items. Welche genau, erfahren wir allerdings erst, wenn wir sie von Tess öffnen lassen. Grundsätzlich können wir kosmetische Rüstungen, Geist-Hüllen, Emotes, Schiffe, Sparrows, Shader, Waffen-Ornamente (besondere Shader), Waffen- und Rüstungsmods oder »Bright Dust« (Deutsch: Sternenstaub) erhalten.

Von den vier Items sind immer zwei Mods und eines ist immer ein Shader. Wie auch bei den Waffen und Rüstungen in Destiny üblich, können die einzelnen Items dabei selten, legendär oder sogar exotisch sein. Interessant sind dabei vor allem zwei Punkte: Zum einen die Shader und zum anderen die Waffen- und Rüstungsmods, da sie am ehesten zum Pay2Win-Vorwurf passen.

Bright Engrams sind die Lootboxen von Destiny. Sie liefern kosmetische Items und Waffen- und Rüstungsmods.Bright Engrams sind die Lootboxen von Destiny. Sie liefern kosmetische Items und Waffen- und Rüstungsmods.

Womit zahlt man?

Einkaufen können wir mit Silber oder Bright Dust. Silber müssen wir als Echtgeld-Währung dabei kaufen, im Spiel selbst erhält man sie nicht.

  • 500 Silber kosten 4,99 Euro
  • 1000 Silber + 100 Extrasilber kosten 9,99 Euro
  • 2000 Silber + 300 Extrasilber kosten 19,99 Euro

Ein Bright Engram kostet 200 Silber, drei im Paket gibt es für 500 und fünf für 800. Zum Vergleich mit anderen Activision-Blizzard-Spielen: Supply Drops kosten in Call of Duty ebenfalls etwa 2 Euro, in Overwatch kriegt man dafür schon zwei Lootboxen.

Einzelne Items wie Shader oder bestimmte Emotes kann man zudem für Bright Dust erwerben. Praktisch, wenn man nicht auf sein Glück vertrauen will. Den erhält man aber nur, wenn man Items aus Bright Engrams zerlegt. Beliebte Emotes wie der »Carlton Dance« lassen sich damit also nicht mehr ohne Weiteres so gezielt kaufen, wie es in Teil 1 der Fall war.

Währungs-Guide: Wir erklären, wofür man Silber, Bright Dust und Co. einsetzt

Destiny 2 - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.