Die neue GamePro - Größeres Team, neuer Look, gleicher Anspruch

Wie und warum sich GamePro.de in den letzten Wochen verändert hat. Und was in den nächsten Monaten passieren wird.

von Heiko Klinge,
17.11.2016 15:19 Uhr

Fünf Euro ins Phrasenschwein: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Die GamePro gibt es nun schon seit Herbst 2002, seitdem hat sie einiges erlebt. Vor allem aber hat sie überlebt - sowohl als Heft, wie auch als Website. Das ist im hart umkämpften Spiele-Journalismus alles andere als eine Selbstverständlichkeit, weshalb wir schon ein bisschen stolz darauf sind.

Vor allem aber sind wir dankbar für unsere Leser und User, die uns all die Jahre begleitet und uns die Treue gehalten haben. Dafür auch nochmal an dieser Stelle vom gesamten Team und aus tiefstem Herzen ein fettes Dankeschön!

Stichwort »gesamtes Team«: Als regelmäßige Website-Besucher werdet ihr in den vergangenen Wochen sicherlich einige neue Gesichter bemerkt haben. Seit einigen Wochen haben wir nämlich Zuwachs aus dem Berliner Webedia-Büro bekommen, die sechs dort ansässigen Games-Redakteure gehören nun offiziell zum GamePro-Team und schreiben ja auch schon fleißig für uns.

Mehr Redakteure als je zuvor

Rae, Hannes, Dom und Tim sind allesamt passionierte Gamer (wichtig!) und erfahrene Journalisten (noch wichtiger!), die schon seit Jahren über Spiele schreiben. Unterstützt werden sie von Volontär Chris und Praktikantin Mary. Gemeinsam mit Kai, Tobi, Mirco, Markus, Micha und meiner Wenigkeit haben wir damit jetzt ein richtig schlagkräftiges Team beisammen, um euch jeden Tag bestmöglich mit Informationen zu eurem Lieblingshobby zu versorgen. Wer uns näher kennenlernen will, dem legen wir unseren großen Vorstellungs-Artikel ans Herz.

Mehr zum neuen GamePro-Team: Wer wir sind, was wir zocken, wie wir ticken

Unser gemeinsames Ziel: Die GamePro zur ersten und wichtigsten Anlaufstelle für leidenschaftliche Konsolenspieler im deutschsprachigen Raum zu machen. Das heißt auch, dass sich die GamePro immer mehr aus dem Schatten ihrer großen PC-Schwesterseite GameStar lösen wird. Mit eigenen News, eigenen Features, eigener Meinung und einem eigenen Profil.

Im Testbereich wird es zwar in den kommenden Monaten aus Ressourcengründen noch die eine oder andere Überschneidung geben, aber wir wollen auch hier mittelfristig erreichen, dass die GamePro auf eigenen Beinen stehen kann. Und das gilt natürlich ebenso online im Netz wie für die gedruckte GamePro, die euch weiterhin jeden Monat alles liefern wird, was Videospieler wissen müssen.

Endlich auch auf Handys hübsch!

Was ihr ebenfalls bestimmt schon gemerkt habt: Zum Neustart gehört auch eine umfassende technische wie optische Überarbeitung unserer Website. Wichtigste Verbesserung ist, dass Artikel und Videos dank des so genannten »Responsive Designs« nun auch auf Handy- und Tablet-Bildschirmen vernünftig aussehen und funktionieren. Die Rubriken einschließlich der Startseite werden in den nächsten Monaten nacheinander folgen.

Wie bei jedem GamePro-Relaunch in den vergangen 15 Jahren wird der neue Look für viele von euch zunächst gewöhnungsbedürftig sein. Und ja, wir wissen, dass es noch einige Bugs gibt. Aber unsere Entwickler arbeiten gemeinsam mit der Redaktion jeden Tag hart daran, dass euch GamePro.de künftig nicht nur inhaltlich überzeugt, sondern auch optisch und technisch. Wir haben gerade erst angefangen und sind noch lange nicht fertig.

Unser größter Wunsch: Helft uns dabei! Kommentiert, gebt Feedback, kritisiert, und über das eine oder andere Lob freuen wir uns natürlich ebenfalls. Nein, es wird nicht alles auf Anhieb funktionieren. Nein, wir können nicht jeden zufrieden stellen. Und ja, wir werden auch Fehler machen. Aber alte wie neue »GameProler« haben wirklich tierisch Bock drauf, diese Website zu unserer und eurer neuen Lieblings-Website zu machen. Wir freuen uns drauf!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...