Die besten Action-Adventures: Assassin's Creed Syndicate - Warum das Open-World-Spiel in 2015 dazugehört

Assassin's Creed Syndicate gehört 2015 zu den besten Action-Adventures, weil Ubisoft mit London eine lebendige Open World erschafft und darin einen sehr guten Gameplay-Flow entwickelt.

von Dimitry Halley,
02.11.2015 16:41 Uhr

Test-Video: Assassin's Creed Syndicate Test-Video: Assassin's Creed Syndicate

Was für eine Überraschung! Nachdem Unity im Vorjahr spielerisch und technisch bei vielen Fans eher mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde, bleibt dem Open-World-Spiel Assassin’s Creed Syndicate so ein Drama komplett erspart. Und das zurecht: das Action-Adventure macht quasi alles besser als der Vorgänger (Stichwort: bugfreier PC-Port) und erschafft ein lebendiges London, das ihr aus den Klauen der fiesen Templer befreien müsst. Diesmal gibt’s sogar zwei Protagonisten: Die Zwillinge Jacob und Evie Frye sind sympathische Abenteuer-Helden, die Story nimmt sich generell nicht zu ernst.

Und das ist auch gut so, denn so könnt ihr euch mit guter Laune auf den Mix aus Faustkämpfen, Schleichpassagen, Parkour und Kutschenfahrten einlassen. Fast alle Mechaniken funktionieren dabei reibungsloser denn je: Mit dem Greifhaken überquert ihr weite Distanzen in Windeseile, das Schleichen macht Spaß und ist diesmal eine echte Alternative zu den ebenfalls sehr gelungenen Kloppereien mit feindlichen Banden. Auch das Befreien von London ist abwechslungsreich und motivierend. Syndicate holt alles aus der Ubisoft-Formel raus und lernt aus der Vergangenheit.

Infos zu Assassin's Creed Syndicate

Entwickler: Ubisoft
Release-Datum: 23. Oktober 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One

Weitere Besten-Listen

Die besten Action-Spiele 2015

Die besten Rollenspiele 2015

Alle 68 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...