Doom - Wie 1993: Erstes Update zeigt Waffe in der Bildschirmmitte

id Software hat das erste große Update für den Shooter Doom angekündigt. Das lässt die Waffe in der Bildschirmmitte zentrieren, bringt einen Fotomodus und viele Verbesserungen wie korrekte Trophy-Erkennung.

von Stefan Köhler,
29.06.2016 12:04 Uhr

Doom lässt ab dem 30. Juni 2016 die Waffen - rein optional - zentriert halten. Klassisches Feeling von 1993 inklusive.Doom lässt ab dem 30. Juni 2016 die Waffen - rein optional - zentriert halten. Klassisches Feeling von 1993 inklusive.

Am 30. Juni erscheint das erste große Update zum Shooter Doom. Das bestätigen Bethesda und id Software offiziell.

Wichtiger neuer Inhalt ist die zentrierte Waffenhaltung, die rein optional dazu geschalten werden kann. Damit erinnert Doom an seine Anfänge von 1993, als die Waffe noch in der Bildschirmmitte zu sehen war.

Doom wie 1993

Ebenfalls neu ist der Fotomodus für die Kampagne, mit dem sich jetzt besonders spektakuläre oder gruselige Aufnahmen machen lassen. Und auch der Multiplayer und der SnapMap-Editor bieten Verbesserungen, wie die Patch Notes unterhalb zeigen.

Doom
Genre: Action
Release: 13.05.2016

Patch Notes zum Doom Update #1

Allgemein:

  • Neue Option für klassische DOOM-Waffenplatzierung/Ansicht hinzugefügt (alle Spielmodi)
  • Fotomodus hinzugefügt (Ihr könnt ihn in den Spieleinstellungen aktivieren oder deaktivieren. Wenn nach der Missionsauswahl die Karte geladen ist, findet ihr den Fotomodus im Pausenmenü.)

Multiplayer:

  • Waffen-Balancing überarbeitet (seit 10. Juni 2016 live)
  • Bei Clan-Arena und Freeze Tag müssen jetzt fünf Runden abgeschlossen werden, um eine Partie zu gewinnen (seit 10. Juni 2016 live).
  • UI für Anpassungen wurde eingebaut, um alle möglichen Freischaltungen zu zeigen.
  • Bei den Multiplayer-Einstellungen wurde eine Fadenkreuz-Option hinzugefügt.

SnapMap:

  • Ursprünglicher Autor zur Karteninfo-Seite hinzugefügt
  • AFK-Timeout in Lobby hinzugefügt
  • Eigenschaft hinzugefügt, damit Kartenautoren wählen können, ob SnapMap manuell platzierte KI automatisch verwaltet (verbergen/zeigen)
  • Aktivieren/deaktivieren bei beschießbaren Auslösern hinzugefügt
  • Himmel/Fenster-Ausstattungsgegenstände hinzugefügt
  • Automatisches Zurücksetzen auf die vorherige Version für fehlerhafte Karten hinzugefügt
  • Sortieralgorithmus für die Suche nach den beliebtesten Karten verbessert

Fehlerbehebungen:

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Ultra-Albtraum-Helme von Steam-Freunden nicht auf der Karte auftauchten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Spiel abstürzen konnte, wenn das Waffenrad bei mehr als 142 FPS geöffnet wurde. (PC)
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Anklicken von "Kampagne" nach Aktivierung des Entwickler-Modus zum Verlassen des Spiels führen konnte. (PC)
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Trophäe bzw. der Erfolg für "IDKFA" nicht richtig freigeschaltet wurde. (alle Versionen)
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die PS4-Version bei erneutem Laden des Gießerei-Speicherpunkts abstürzen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Trophäe "In jedem Winkel" nach dem Sammeln aller Doomtypen nicht freigeschaltet wurde. (PS4)
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Spiel zwingend Internet-Zugang erforderte. (Xbox One)
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Server-Verbindungsprobleme zu einem Absturz führen konnten. (PS4)
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem es zu einem Absturz kommen konnte, wenn beim Laden des nächsten Matches in der Lobby der Client angehalten wurde. (PS4)
  • Diverse Gameplay- und Grafikkorrekturen
  • Spielersuche-Verbesserungen
  • Problembehebung bei der Wahl restriktiver NAT-Typen als Lobby-Host eines dedizierten Servers
  • Verkürzte Spielersuche-Wartezeiten bei größeren Lobbys
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem ein Spieler zurückbleiben konnte, wenn er sich während des Ablaufs des Lobby-Countdowns einem Freund anschließt.
  • Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen
  • Probleme mit asiatischen Schriftarten behoben
  • KI-Wegfindungsfehler bei bestimmten Ausstattungsgegenständen behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass mehrere Karten sich dieselbe Karten-ID teilten.
  • Diverse Kartenfehler behoben
  • Diverse Logikverbesserungen
  • Diverse Stabilitätsverbesserungen
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem fälschlicherweise der Entwickler-Modus ausgelöst wurde, wenn ein User seine eigenen Spielstände bei Steam Cloud abrief.

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...