Fallout 4 - Scherz-Anruf mit Ingame-Sounds versucht Bunker zu verkaufen

Ein sogenannter »Prank Caller« hat - nur mit Ingame-Sprachfiles aus Fallout 4 Leute angerufen und mit ihnen kommuniziert. Dabei versuchte er, ihnen einen Atomschutzbunker zu verkaufen, ganz ähnlich wie im Intro des Spiels.

von Manuel Fritsch,
01.02.2016 20:05 Uhr

Ein Prank-Caller versucht, nur mit Sprachfiles aus Fallout 4 einen Vault-Tect Bunker zu verkaufen - über das Telefon.Ein Prank-Caller versucht, nur mit Sprachfiles aus Fallout 4 einen Vault-Tect Bunker zu verkaufen - über das Telefon.

»Good Morning, Vault-Tec calling!« - Mit diesen Worten versuchte der User ICEnJAM auf YouTube ein Verkaufsgespräch über Atomschutzbunker in einer Reihe von sogenannten »Prank Calls« (Scherzanrufe) zu eröffnen. Ganz so, wie der Vertreter an der Haustüre aus dem Intro von Fallout 4. Der Amerikaner benutzte dafür die aus Radio und Fernsehen bekannte Technik, einzig und allein Sprachsamples zu benutzen, die er via Tastenbelegung gezielt abspielen kann, um den Gegenüber glauben zu lassen, es handelt sich um einen echten Gesprächspartner:

Auch wenn viele Angerufene verständlicherweise sofort auflegen, schafft er es in Minute 3:00 des Videos sogar, einen der Anrufer dazu zu bringen, den G.O.A.T.-Test aus Fallout 3 zu beantworten. Sehr amüsant und hörenswert.

Alle 6 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...