Far Cry 3: Blood Dragon - In Australien ab 18, Teaser-Video zeigt SciFi-Setting, Aprilscherz?

Dass Far Cry 3: Blood Dragon tatsächlich kommen wird, scheint ziemlich sicher. Ob das Setting allerdings mit Biowaffen, Postapokalypse und Cyborgs aufwartet, wie ein neuer Trailer zum 1. April suggeriert, darf bezweifelt werden.

von Philipp Elsner,
02.04.2013 15:33 Uhr

Bisher gibt es wenige zuverlässige Infos zu Far Cry 3: Blood Dragon.Bisher gibt es wenige zuverlässige Infos zu Far Cry 3: Blood Dragon.

Der Trailer zu Far Cry 3: Blood Dragon deutet auf ein futuristisches Szenario mit postapokalyptischem Hintergrund hin: Im Jahr 2007 einer alternativen Zeitlinie ist die Erde von Atomkriegen zerstört. Eine amerikanische Cyborg-Armee befindet sich auf der Suche nach einer Biowaffe, die auf einer Insel versteckt sein soll und schickt den Spieler in der Rolle des Mark-IV-Cybersoldaten Sergeant Rex Power Colt dorthin.

So jedenfalls die Videobeschreibung von Ubisoft. Das klingt verrückt und scheint im Hinblick auf das Datum des Videos auch zunächst unglaubwürdig. Ob und was sich davon als wahr herausstellt, bleibt abzuwarten. Obwohl bereits eine Liste mit Achievements zu Far Cry 3: Blood Dragon geleakt ist, sind Infos zu dem vermeintlichen Xbox Live Arcade- oder DLC-Titel spärlich gesät. So soll man »Drachen« töten können, bei 25 getöteten dieser »Drachen« erhält der Spieler die Trophäe »Dragon Slayer«.

Zuletzt berichtete Kotaku, dass Blood Dragon von der australischen Einstufungsbehörde ein 18+ Siegel erhielt - wegen sexuellen Inhalten. Wann zuverlässige Informationen zu Far Cry 3: Blood Dragon veröffentlicht werden und für welche Plattformen der Titel erscheint, ist nicht bekannt. Der Teaser-Trailer wurde am 1. April veröffentlicht, den auch Spieleentwickler gerne nutzen, um die Community ein bisschen auf den Arm zu nehmen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...