FIFA 17 - US-Release von Serverproblemen begleitet

Hierzulande erscheint FIFA 17 offiziell erst morgen, Fans in Nordamerika durften sich hingegen bereits gestern über den Release freuen. Doch der wurde von ärgerlichen Server-Problemen begleitet.

von Tim Hödl,
28.09.2016 15:50 Uhr

FIFA 17 - Story-Trailer: Alex Hunter will nach ganz oben FIFA 17 - Story-Trailer: Alex Hunter will nach ganz oben

Gestern feierte FIFA 17 seinen Release in Nordamerika, doch offenbar ging der nicht ganz ohne Probleme über die Bühne. So häuften sich beispielsweise auf der Online-Plattform NeoGAF Spielerbeschwerden zu nicht erreichbaren Servern, anderen Berichten zufolge waren auch Battlefield 4 oder Madden NFL 17 betroffen.

Mehr: FIFA 17 - Das sind die Neuerungen von FIFA 17

Aktuell soll sich die Lage jedoch wieder gebessert haben. Via Twitter bemüht sich der Support von EA aber nach wie vor darum, auf Betroffene zu reagieren. Wer jetzt noch unter Serverproblemen leide, solle seine Konsole aus- und dann wieder anschalten. Dieser Tipp könnte sich eventuell ab morgen auch für hiesige Spieler als nützlich erweisen. Denn am 29. September 2016 erfolgt der offizielle weltweite Release von FIFA 17 und damit dürften die Server erneut vor einer großen Herausforderung stehen.

Falls ihr euch noch unschlüssig seid, ob ihr in diesem Jahr zu FIFA oder doch dem Konkurrenten PES 2017 greifen solltet, findet ihr übrigens hier einen Vergleich zwischen beiden Spielen.

Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...