Firewatch - Autohändler klaut Artwork für Werbung

Ein Ford-Vertragshändler aus den USA hat eine bekannte Grafik aus Firewatch dazu genutzt, ein lokales Promo-Event zu bewerben. Mittlerweile gibt es eine Entschuldigung. Aber auch ein offizielles Ford-Werbevideo wirft Fragen auf.

von Tobias Ritter,
28.06.2016 11:54 Uhr

Offenbar eine beliebte Grafk: Dieses Key-Artwork aus Firewatch fand Verwendung in einer Werbekampagne eines Ford-Vertragshändlers aus den USA.Offenbar eine beliebte Grafk: Dieses Key-Artwork aus Firewatch fand Verwendung in einer Werbekampagne eines Ford-Vertragshändlers aus den USA.

Leichte Verstimmung beim Indie-Entwicklern Campo Santo und Panic Inc: Ein Autohaus aus den USA hat offensichtlich eine Grafik aus dem erfolgreichen Indie-Spiel Firewatch für eine Werbekampagne genutzt. Besonders pikant: Die Grafik ist gleichzeitig auch als Cover-Art auf der Verkaufshülle des Spiels zu sehen.

Auf die offenbar nicht genehmigte Verwendung Aufmerksam gemacht hat Panic Inc., das als Co-Producer an der Entwicklung von Firewatch beteiligt war:

Der zuständige Autohändler Quirk Auto Dealers hat sich mittlerweile für den Fauxpas entschuldigt und teilte mit, dass Ford selbst mit der ganzen Sache nichts zu tun habe.

Zumindest Panic Inc. hat die Entschuldigung angenommen.

Allerdings nutzt Ford ähnliche Grafiken auch für ein Werbevideo, das auf dem offiziellen YouTube-Kanal Ford Vehicles zu sehen ist. Ob die ebenfalls aus Firewatch stammen, oder lediglich der Grafikstil ähnlich ist, ist bisher noch unklar.

Alle 31 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...