Gran Turismo Sport - Rennfahrer lenkt echtes, ferngesteuertes Auto mit dem PS4-Controller

Als Werbeaktion haben Nissan und Gran Turismo Sport etwas ganz Besonderes ausprobiert: Mit dem Dual Shock 4-Controller lässt sich ein echtes Auto offenbar sehr gut fernsteuern.

von David Molke,
13.10.2017 15:00 Uhr

Den Nissan GT-R gibt es selbstverständlich auch in Gran Turismo SportDen Nissan GT-R gibt es selbstverständlich auch in Gran Turismo Sport

Gamer auf der ganzen Welt wissen es schon lange: Nicht nur mit Lenkrad und Gaspedalen, sondern auch mit dem Gamepad lassen sich Fahrzeuge ganz hervorragend steuern. Auch wenn das nicht unbedingt nötig gewesen wäre: Nissan und Gran Turismo Sport treten den Beweis an. Als Werbeaktion für das Rennspiel ein echter GT-R über die Silverstone-Strecke gelenkt – und zwar ferngesteuert.

Mehr: GTA 5 - Programmierer bringt KI bei, eigenständig durch die Spielwelt zu fahren

Das funktioniert mit Hilfe einiger Roboter, die Lenkrad und Pedale bedienen und via DualShock 4-Controller gesteuert werden. Weil die Reichweite des ferngesteuerten Autos aber nur einen Kilometer beträgt, musste für die Aktion sogar eigens ein Hubschrauber genutzt werden. Offenbar hat der Rennfahrer Jann Mardenborough allerdings beachtliche Zeiten und Geschwindigkeiten mit dem Gamepad erreicht.

Wie es aussieht, wenn sich der Traum von Millionen kleinen Kindern, Auto-Fans und Gamern erfüllt, könnt ihr euch im Video ansehen:

Was haltet ihr von der Aktion?

Gran Turismo Sport - Gameplay-Trailer stellt den beeindruckenden Fuhrpark vor 6:23 Gran Turismo Sport - Gameplay-Trailer stellt den beeindruckenden Fuhrpark vor


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.