Gran Turismo 6 - Motoren-Geräusche werden zum Release wohl vom Vorgänger übernommen

Wie das für Gran Turismo 6 verantwortliche Entwicklerteam kürzlich durchblicken ließ, wird das Rennspiel zum Launch auf die Motoren-Sounds von Gran Turismo 5 zurückgreifen. Ein neues Sound-System soll erst nach der Veröffentlichung nachgereicht werden, heißt es.

von Tobias Ritter,
17.09.2013 17:56 Uhr

Gran Turismo 6 wird zum Release wohl keine neuen Motoren-Sounds bekommen. Das gab das Entwicklerteam nun bei einem Presse-Event bekannt.Gran Turismo 6 wird zum Release wohl keine neuen Motoren-Sounds bekommen. Das gab das Entwicklerteam nun bei einem Presse-Event bekannt.

Noch dieses Jahr soll mit Gran Turismo 6 der neueste Ableger der populären und exklusiv für PlayStation-Systeme erscheinenden Rennspiel-Reihe von Polyphony Digital und Sony erscheinen. Veröffentlicht wird der Titel jedoch nur für die PlayStation 3. Ein Ableger für die dann bereits erhältliche PlayStation 4 soll mit der Zeit evolutionär aus Gran Turismo 6 hervorgehen und zum richtigen Zeitpunkt als Gran Turismo 7 vermarktet werden, wie das Entwicklerteam vor kurzem verriet.

Und evolutionär weiterentwickeln werden sich wohl so einige Teilaspekte von Gran Turismo 6: Wie nun nämlich bekannt wurde, wird der neueste Ableger zu seiner Veröffentlichung nicht mit überarbeiteten Motorensounds daherkommen, sondern auf die vorhandenen Aufnahmen aus dem Vorgänger Gran Turismo 5 zurückgreifen. Das gab Kazunori Yamauchi einem Bericht von eurogamer.net zufolge im Rahmen eines Presse-Events in Tokio zu verstehen.

Man habe fundamentale Änderungen an der Sound-Engine vor, so Yamauchi. Und die seien derart umfangreich, dass man eine Fertigstellung zum Launch des Spiels nicht garantieren könne. Allerdings werde man das verbesserte Sound-System selbstverständlich irgendwann später nachreichen.

Übrigens: Ebenfalls im Zuge des Presse-Events ließ Yamauchi durchblicken, dass eine Übertragung von Spielständen auf Gran Turismo 5 in Gran Turismo 6 nicht möglich sein wird. Die Speicherdaten des Rennspiels seien bereits geknackt worden, weshalb man deren Authentizität nicht mehr verifizieren könne. Er hoffe jedoch, ein entsprechendes Feature für den Übergang zu Gran Turismo 7 anbieten zu können, so Yamauchi.

Alle 34 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...