Halo 5 - Das sind die Inhalte des Dezember-Updates

Halo 5 bekommt kurz vor Weihnachten ein Content-Update. Darin enthalten sind unter anderem der Level-Editor Forge, vier neue Karten und jede Menge neue REQs. Wir stellen alle Inhalte vor.

von Tobias Veltin,
10.12.2015 18:45 Uhr

Halo 5 - Trailer zu kostenlosen Multiplayer-Inhalten im Dezember Halo 5 - Trailer zu kostenlosen Multiplayer-Inhalten im Dezember

Entwickler 343 Industries versorgt Halo 5: Guardians mit neuen Inhalten. Das Release-Datum des kostenlosen Content-Updates»Cartographer's Gift« liegt in der dritten Dezemberwoche (14. - 18.12.) und erweitert den Multiplayer-Modus des Shooters. Die Entwickler haben mittlerweile eine genaue Liste der Zusätze des Updates veröffentlicht. Wir stellen die einzelnen Inhalte vor. Die Größe des Downloads ist bislang noch unbekannt.

Halo 5
Genre: Action
Release: 27.10.2015

Leveleditor Forge und neue Maps

- Für Kreativität und unbegrenzten Map-Nachschub wird der Level-Editor »Forge« (dt. Schmiede) sorgen. Damit ist es möglich, eigene Maps zu basteln und anschließend mit der Community zu teilen. Im Vergleich zu den Vorgänger-Varianten wurde Forge massiv erweitert und verbessert, unter anderem mit neuen Bearbeitungstools und deutlich mehr Objektauswahl.

- Der Warzone-Modus wird um die Karte »Battle of Noctus« erweitert. Schauplatz ist ein Stadtszenario, in der es viele Möglichkeiten für Fahrzeugschlachten und Infanteriegefechte gibt. Wie gewohnt bekommt man Siegpunkte für das Erobern von Basen und das Erledigen von Bossgegnern.

- Die Arena-Multiplayer-Variante bekommt drei neue Karten »Overgrowth« ist eine Remix-Version der Karte »Plaza«, spielt sich durch neue Objekte und veränderte Sichtlinien anders als das Vorbild. »Antifreeze« spielt in einem Eisszenario und setzt wahrscheinlich verstärkt auf Nahkämpfe. Und »Entombed« schließlich ist in einer Felsenregion angesiedelt und wirkt etwas größer als die beiden anderen Karten. Antifreeze und Entombed wurden allem Anschein nach mit dem Forge-Editor gebaut, ähnlich den Karten im letzten großen Content-Update aus dem November.

- Neue Rüstungen stehen für die Anpassung des eigenen Spartan-Soldaten zur Wahl. Zum einen die Mark IV-Rüstung, die den Spartanern aus Halo Wars nachempfunden ist, zum anderen die Raijn-Rüstung, die einen leichten fernöstlichen Touch hat.

Neue REQs (Waffen, Rüstungen, Embleme)

- 343 stellt jede Menge neue REQs bereit. Fans der Reihe freuen sich über die Rückkehr des SPNKR Raketenwerfers mit seinem ikonischen doppelläufigen Design. Den Rocket Launcher gibt es in mehreren Varianten, der rot-silberne SPNKR Prime ist dabei als Legendary Item am schwersten zu bekommen:

- Für Assault Rifle, Battle Rifle, DMR, Pistole und SMG kommt mit der Variante »Gold Standard« eim schicker neuer Skin hinzu.

- Die Spartan-Posen »Fire Support« und »Tactical Glory« sind ebenfalls neu.

- Die Visierfarben werden mit dem bläulichen »Pendragon« ergänzt.

Die Inhalte des Dezember-Update dürften den Halo-5-Multiplayer noch besser machen. Die Inhalte des Dezember-Update dürften den Halo-5-Multiplayer noch besser machen.

- Neue Rüstungs-REQs sind unter anderem Locus Edge, Pathfinder Trailbreaker oder Wetwork Cleaner.

- Besonders cool: Auch neue Assassination-Animationen sind im Dezember-Update enthalten, zum Beispiel »Oh Snap«, bei dem man dem Gegenüber zunächst den Arm auskugelt und dann den Rest gibt

- Für die Lobby gibt es einige neue Embleme, zum Beispiel das aus den Vorgängern bekannte orange-weiße Hütchen, den flammenden Ninja-Kopf oder auch die Zahlen von 0-9.

- Hier werden Fans hellhörig: Mit dem »Classic BR« kommt für den Warzone-Modus eine völlig neue Variante der beliebten Standardwaffe. Dabei ist noch unklar, worauf sich das »Classic« bezieht. Womöglich ist die Waffe mit dem Zielfernrohr aus Halo 2 ausgestattet, oder feuert in der gezoomten Ansicht nur Einzelschüsse ab. Das Design erinnert zumindest nicht an die alten Versionen. Zu der normalen Knarre gesellen sihc noch weitere Varianten, etwa mit größerem Zoombereich, Energiebajonett oder Prometheaner-Munition.

Die REQs-Karten werden allerdings nur dem gesamten REQ-Pool hinzugefügt, sammeln müssen wir die Karten in den Packs danach in Gold- Silber- und Bronzepacks erst selber - entweder mit REQ-Punkten oder mit Echtgeld. Die permanenten REQs stehen nach der Entdeckung dauerhaft zur Verfügung.

Hintergrund: So funktioniert das REQ-System von Halo 5: Guardians

Erste Einschätzung: 343 Industries hat - zumindest bisher - nicht zu viel versprochen und liefert regelmäßig neue Updates für Halo 5. Die Dezember-Erweiterung könnte die bisher qualitativ hochwertigste werden. Vor allem der Level-Editor Forge erweitert die Möglichkeiten enorm und gibt der Community ein mächtiges Tool an die Hand - es wird spannend zu sehen sein, welche Kreationen zukünftig auf den Servern landen.

Die zusätzliche Warzone-Map war dringend nötig, die drei bisher existierenden haben sich mittlerweile ziemlich abgenutzt. Wie gut dagegen die Arena-Maps sind muss sich erst noch zeigen, spannend klingen die Szenarien aber in jedem Fall. Die Ankündigungen des Raketenwerfers und des Classic BRs sind vor allem für Serienfans echte Highlights, die REQs dürften vom Start weg Objekte der Begierde sein. Alles in allem ein Update, auf das es sich zu freuen lohnt - zumal es komplett kostenlos ist.

Alle 129 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...