Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Indie-Spiele für PlayStation 4 - Sony und die Indie-Hoffnung

Kundenzufriedenheit scheint dieser Tage bei Sony hoch im Kurs zu stehen. Indie-Entwickler werden geradezu hofiert, sogar Dev-Kits werden kostenlos verschenkt. Aber was springt für uns Spieler dabei raus?

von Benjamin Danneberg,
10.08.2013 12:15 Uhr

Gleichberechtigung. Dieses Wort führt in den verschiedensten zwischenmenschlichen Bereichen immer wieder zu Streitereien, Haarspalterei und unendlichen Diskussionen. In der Spielebranche ist das nicht anders, angefangen beim Casual-Gamer, der genauso behandelt werden will wie der Hardcore-Gamer, bis hin zum Indie-Entwickler, der die gleichen Rechte wie die großen Triple-A-Studios zugestanden bekommen möchte.

Wo in der Regel nur diskutiert wird, erkennt Sony die Zeichen der Zeit. »Indie« ist aktuell in der Gamer-Community der neue Adel, während gleichzeitig Triple-A - nicht ganz zu Unrecht - unter dem Ruf mangelnder Kundennähe, Content-Recycling, DRM-Gängelei und DLC-Abzocke leidet. Um dem entgegenzuwirken, macht Sony einen »Smart Move«: Indie-Studios sollen auf der PS4 den großen Entwicklern vollkommen gleichberechtigt vertreten sein, sie dürfen auf der neuen Konsole die komplette Organisation ihrer Spiele übernehmen und sowohl über den Veröffentlichungstermin entscheiden, als auch das Marketing in die eigenen Hände nehmen.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Doch die Japaner sind noch nicht fertig mit ihrer Charmeoffensive für Nischenprodukte und potenzielle Spieleperlen. Wie bekommt man Leute in eine neue Kneipe? Genau, mit Freibier. Die geschäftstüchtigen Marketing-Menschen bei Sony haben sich hier das Indie-Freispiel einfallen lassen, wodurch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen werden: Spieler, die im »PS Plus« - Club sind bekommen exklusive Indie-Spiele im ersten Monat gratis (zum Beispiel »Outlast« - dazu gleich mehr), für die Indies ist es großangelegte Werbung in eigener Sache.

Ob das alles am Ende so toll wird wie es sich anhört, wird wie immer nur der Praxistest erweisen. Fakt ist aber: Eine ganze Reihe Indie-Spiele sind für die PS4 angekündigt worden. Einige davon stellen wir euch nun vor.

Contrast

Entwickler: Compulsion Games - Release: 4. Quartal 2013

Contrast - E3-Trailer zur Vita-Version des Licht- & Schatten-Action-Adventures 1:36 Contrast - E3-Trailer zur Vita-Version des Licht- & Schatten-Action-Adventures

Jump'n'Run-Spiele spielen für gewöhnlich in quietschbunten Mario-Welten, haben nicht selten verrückte Gegner oder setzen total auf den Niedlichkeitsfaktor. Der Entwickler Compulsion Games stellt den Einheitsbrei auf den Kopf und zaubert mit Contrast ein anderes, neues Menü in stilvollem Ambiente: Zwanziger Jahre Art-Déco trifft auf Film Noir, Gegenwart trifft auf Vergangenheit um die Zukunft zu ändern, Licht trifft auf Schatten um neue Wege zu finden.

Womit wir beim eigentlichen Clou des Spiels wären: Protagonistin Dawn hat die Fähigkeit, zum Schatten zu werden und sich zwischen anderen Schatten zu bewegen. Als Detektivin sucht sie für das kleine Mädchen Didi nach Antworten - und Lösungen. Denn Didi möchte ihre zerrüttete Familie wieder zusammenbringen. Dazu wechselt Dawn im passenden Licht in eine 2D-Jump `n Run-Schattenwelt um Orte und Dinge zu erreichen, die in der »richtigen« Welt kaum oder gar nicht erreichbar wären - oder um Gefahren auszuweichen. Damit Dawn ihren Weg findet, platzieren wir die unterschiedlichsten Lichtquellen so, dass der Schatten uns weiterhilft. Beispielsweise muss in einem Nachtclub das Spotlight so ausgerichtet werden, dass Dawn über die Schatten der Band-Mitglieder einen Balkon erreicht.

Zwischen Super Trouper und profanem Laternenlicht tanzen wir auf zwei Hochzeiten um eine Familie zu retten. Wem da nicht warm ums Herz wird… der schleicht vielleicht lieber durch die Gänge eines verlassenen Krankenhauses?

Contrast - Screenshots ansehen

1 von 10

nächste Seite



Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.