John Carmack - »Es wird auch in Zukunft 30FPS-Spiele geben«

John Carmack, Technischer Direktor beim Entwickler id-Software (Rage, Doom, Quake), glaubt nicht daran, dass die kommende Hardware-Generation das 60-FPS-Level problemlos stemmen wird.

von Maximilian Walter,
25.05.2012 16:11 Uhr

John Carmack vom Entwickler id-Software glaubt nicht, dass es mehr 60FPS-Spiele geben wird. John Carmack vom Entwickler id-Software glaubt nicht, dass es mehr 60FPS-Spiele geben wird.

Auf die Frage eines Fans, ob Spieler mit der kommenden Konsolengeneration mit mehr 60FPS-Spielen rechnen könnten, antwortete John Carmack über den Kurznachrichtendienst Twitter. Der Mitgründer des Entwicklerstudios id-Software ( Rage , Quake 4 , Doom 3 ) schrieb:

»Es wird noch immer eine Menge an 30hz-Spielen geben, was, denke ich, nicht gerade ein toller Tausch ist.«

Zudem stört Carmack, dass bei vielen Fernsehgeräten durch Bildverbesserungen zusätzliche »Lags« entstehen. John Carmack ist dafür bekannt, aus der ihm zur Verfügung stehenden Hardware, die maximale Performance herausholen zu wollen. Der Ego-Shooter Rage läuft auf der Xbox 360 durchgehend mit 60FPS.

Alle 62 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...