Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Limbo im Test - Spiel mir das Spiel vom Tod

Auch wenn Limbo inzwischen genau drei Jahre auf dem Buckel hat, ist uns die iOS-Veröffentlichung des stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Abenteuers nochmal einen Test wert. Kann der Titel auch auf einem Smartphone oder Tablet überzeugen?

von Thomas Ruhk,
25.07.2013 15:11 Uhr

Limbo - Gameplay-Trailer 0:58 Limbo - Gameplay-Trailer

Im Juli 2010 wurde das 2D-Spiel Limbo vom dänischen Entwicklerteam Playdead Studios auf der XBox 360 erstmals auf den Markt gebracht. Der innovative Titel heimste zahlreiche Preise ein und kam später auch für andere Plattformen. Drei Jahre nach dem Originalrelease wird Limbo nun auf dem iPad und iPhone veröffentlicht.

Promotion
»Limbo für iOS bei iTunes kaufen! (4,49 €)
Den QR-Code links benutzen, um Limbo direkt mit dem Smartphone herunterzuladen

Mysteriöse Geschichte

Limbo ist ein Märchen und will auch als solches betrachtet werden. Das Spiel beginnt schon im Titelbildschirm – wer die interpretationswürdige Geschichte vollständig begreifen oder zumindest erahnen will, sollte sich diesen ganz genau ansehen.

Limbo - iOS-Screenshots ansehen

Die Spinne ist einer der gruseligsten Gegner der jüngeren Videospielgeschichte.Die Spinne ist einer der gruseligsten Gegner der jüngeren Videospielgeschichte.

Die Reise fängt unspektakulär an. In einem farblosen Nirgendwo liegt die Silhouette eines menschlichen Körpers auf dem Boden. Da nichts passiert, drückt man ratlos auf das Display, und siehe da – plötzlich öffnen sich leuchtende Äuglein. Nach erneutem Druck steht der Umriss eines kleinen Jungen vor dem Spieler und will kontrolliert werden. Es gibt keinerlei Tutorial in Limbo, also probiert man herum, bis sich ein ganz einfaches Steuerschema herauskristallisiert hat. Mit der linken Hand bewegen wir den Jungen nach links oder rechts (in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen), rechts springen wir per Aufwärtsstrich über Abgründe und Kisten oder greifen durch Drücken nach Hebeln und beweglichen Objekten. Mehr ist nicht notwendig, um ein atemberaubend stimmiges Abenteuer zu erleben.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.