Metal Gear Solid: Rising - Entwicklerwechsel? - Kojima Productions angeblich nicht mehr verantwortlich

Einem aktuellen Gerücht zufolge arbeitet Kojima Productions nicht mehr an dem Actionspiel Metal Gear Solid: Rising. Das Projekt wurde angeblich von Platinum Games übernommen.

von Andre Linken,
27.05.2011 13:52 Uhr

Angeblich arbeitet das Team von Kojima Productions nicht länger an dem Actionspiel Metal Gear Solid: Rising. Dies geht zumindest aus einem Bericht der Webseite iWaggle 3D hervor, die sich dabei auf eine nicht näher benannte Quelle beruft. Demnach befinde sich das Spiel jetzt angeblich in der Obhut des Studios Platinum Games (Bayonetta, Vanquish) - mit dem Designer Hideki Kamiya als Projektleiter.

Des Weiteren gab die besagte Quelle bekannt, dass die Hauptserie angeblich noch in der aktuellen Konsolengeneration fortgesetzt würde - unter anderem auch für Sony NGP und Nintendo 3DS. Weitere Angaben zum vermeintlichen Metal Gear Solid 5 hatte die Quelle allerdings nicht zu bieten.

Da zu diesen beiden Gerüchten bisher keine offizielle Stellungnahme seitens Konami vorliegt, sollte man den Bericht der Webseite iWaggle 3D jedoch mit großer Vorsicht genießen.

Allerdings passt diese Meldung gut zu dem Tweet von Hido Kojima, über den wir vor einigen Tagen berichteten. Darin zeigte sich Kojima sehr deprimiert, weil er ein Projekt abgeben beziehungsweise einstellen musste. Allem Anschein nach betraf dies Metal Gear Solid: Rising.

» Die Preview von Metal Gear Solid: Rising lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...