Minecraft - Entwickler planen auch PlayStation VR- & Nintendo NX-Ports

Wer Minecraft spielen möchte, kann das auf unzähligen Wegen tun. Und wenn wir die Aussagen der Entwickler richtig deuten, dürfen sich auch PlayStation VR-Besitzer bald auf eine Umsetzung freuen.

von Hannes Rossow,
14.10.2016 11:33 Uhr

Minecraft wird uns auch in Zukunft begleitenMinecraft wird uns auch in Zukunft begleiten

Die Marke Minecraft ist mittlerweile schon mehr als 7 Jahre alt und dennoch hat das Spiel nicht an Fahrt verloren. Immer wieder kommen Umsetzungen für neue Plattformen hinzu und regelmäßige Updates sorgen dafür, dass auch langjährige Fans weiterhin neue Dinge im Sandbox-Hit entdecken können. Die Enthüllung von Minecraft VR war da auch nur ein logischer Schritt für das Franchise.

Mehr: Minecraft - Extreme Verkaufszahlen: Wird täglich 53.000 Mal gekauft

Unsere Kollegen von der GameStar haben sich auf der diesjährigen Minecon in Anaheim mit drei Verantwortlichen für das Projekt Minecraft getroffen und sie über die Zukunft des Spiels ausgefragt. Das volle Interview findet hier, sofern ihr über einen GameStar Plus-Account verfügt. In dem Gespräch kam dann schnell auch das Thema PlayStation VR auf.

Laut Saxs Persson, Studio Mangager bei den Microsoft Studios, ist es definitiv geplant, Minecraft auch für das VR-Headset von Sony umzusetzen. Das liege aber auch vor allem daran, dass die Leute das eben von Minecraft erwarten. Früher oder später sollen alle VR-Geräte bedient werden, die bei den Usern gut ankommen, und da gehört PlayStation VR natürlich dazu.

Mehr: Minecraft - Fünf Jahre Dauerbau: So sieht der ShireCraft-Server heute aus

Die Lust, immer neue Plattformen mit Minecraft-Ports abzudecken, endet aber nicht beim VR-Geschäft. So deutet Matt Booty, Vice President vom Minecraft Team bei den Microsoft Studios, an, dass die guten Beziehungen zu Nintendo auch weiterhin gepflegt werden sollen. Das klingt nach einer geplanten Umsetzung für die Nintendo NX-Konsole, wie auch immer diese dann letztlich aussehen wird.

Das vollständige Interview findet ihr wie bereits erwähnt unter den GameStar Plus-Inhalten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...