Ni No Kuni: Wrath of the White Witch - Anime trifft Rollenspiel

Kultalarm: Level 5 entwickelt mit Studio Ghibli ein Rollenspiel und bringt es nach Europa - liebe JRPG-Fans, das wird ein Fest!Wir haben uns Ni No Kuni für unsere Vorschau angesehen.

von Nino Kerl,
29.04.2012 08:00 Uhr

Ni No Kuni - Trailer ansehen 2:15 Ni No Kuni - Trailer ansehen

Mit Ni no Kuni: Wrath of the White Witch für die PlayStation 3 wagte sich das japanische Anime-Kultstudio Ghibli in neue Gefilde und entwickelte in Zusammenarbeit mit Level 5 (u.a. Dragon Quest VIII und Professor Layton ) ein klassisches JRPG, das in Japan bereits im Jahr 2009 unter dem Titel Ni no Kuni: Shikkoku no Madoshi (The Another World: The Jet-Black Mage) veröffentlicht wurde. Ende dieses Jahres tritt der Titel endlich die weite Reise aus Nippon nach Nordamerika und Europa an.

Doch was ist eigentlich Studio Ghibli? Die Filme des weltberühmten Anime-Studios genießen inzwischen nicht nur unter Fans des fernöstlichen Zeichentricks Kultstatus. Klassiker wie »Chihiros Reise ins Zauberland«, »Prinzessin Mononoke« oder »Mein Nachbar Totoro«, dem Ghibli sein Logo zu verdanken hat, gehören in jede gut sortierte Filmsammlung. Ob dieses Logo in Zukunft auch auf Spielehüllen für Qualität steht, wird sich zeigen.

Spiel-Film

Die Hauptfigur des Spiels ist der Junge Ollie, der seine geliebte Mutter durch einen tragischen Unfall verliert. Begleitet wird der Bursche von einem blonden Mädchen namens Esther, dem draufgängerischen Swaine und einem Stofftier mit Riesennase, das durch Olivers Tränen zum Leben erweckt wird.

2) Ähnlich wie im JRPG-Klassiker Secret of Mana nutzt ihr im späteren Spielverlauf einen Drachen, um schneller um die Welt zu reisen.2) Ähnlich wie im JRPG-Klassiker Secret of Mana nutzt ihr im späteren Spielverlauf einen Drachen, um schneller um die Welt zu reisen.

Bei der Optik des Spiels wird rasch deutlich, dass hier die kreativen Köpfe und Künstler vom Studio Ghibli ihre Finger im Spiel hatten -- und das im wahrsten Sinne des Wortes. Durch die märchenhafte Grafik wirkt der Titel wie ein interaktiver Anime. Traumhaft.

Spielerisch orientiert sich Ni No Kuni an klassischen Genre-Tugenden. Während ihr in den liebevoll gestalteten Dörfchen allerlei Dialoge führt, erkundet ihr außerhalb der Stadtmauern ähnlich wie in Blue Dragon eine riesige Oberweltkarte, fliegt auf dem schuppigen Rücken eines Drachen durch die Lüfte oder stecht mit einem Schiff in See.

In den Echtzeitkämpfen schaltet ihr zwischen den unterschiedlichen Charakteren hin und her, führt Aktionen wie Angriffs- oder Verteidigungs-Manöver aus und wirkt Zauber. Zudem erhaltet ihr Unterstützung von Pokémonschen Wesen, die ihr ähnlich wie in Golden Sun: Die dunkle Dämmerung befehligt, was beim Anspielen sehr gut funktionierte.

In den Kämpfen tretet ihr ganz klassisch mit einer Party an und erhaltet Unterstützung von zauberhaften Wesen. [PS3]In den Kämpfen tretet ihr ganz klassisch mit einer Party an und erhaltet Unterstützung von zauberhaften Wesen. [PS3]

Den fantastischen Soundtrack steuerte Kultkomponist Joe Hisaishi bei, der für die musikalische Untermalung von Spielen wie Parasite Eve oder Filmen wie »Das wandelnde Schloss« verantwortlich zeichnet. Apropos: Eine Verfilmung von Ni No Kuni durch das Studio Ghibli wird es leider nicht geben, wie uns Level 5 CEO Akihiro Hino im Interview verriet.

Namco Bandai Event 2012 - Video aus Las Vegas 7:53 Namco Bandai Event 2012 - Video aus Las Vegas


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.