Nintendo 3DS - Keine 3G-Unterstützung - Nintendo will Käufern keine monatlichen Kosten aufdrücken

Im Gegensatz zu Sonys NGP wird der Nintendo 3DS keine Mobilfunk-Features bieten. Nintendo äußerte sich heute zu dieser Entscheidung.

von Denise Bergert,
03.02.2011 09:41 Uhr

Im Gegensatz zu Sony Computer Entertainment (SCE) hat sich Nintendo bei seinem neuen Handheld 3DS bewußt gegen den Einsatz von Mobilfunk-Features entschieden. So wird der 3DS nicht wie die NGP über eine 3G-Unterstützung verfügen. Nintendo äußerte sich heute offiziell zu dieser Entscheidung.

So bestätigte Nintendo-Chef Satoru Iwata auf einer Investoren-Konferenz, dass es die Unternehmens-Pholosophie sei, so viele Kunden wie möglich zu erreichen. Dies sei jedoch nicht möglich, wenn man Hardware mit zusätzlichen, monatlichen Kosten wie etwa einer 3G-Anbindung kombiniere.

» Special zum Nintendo 3DS auf GamePro.de lesen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.