Obsidian Entertainment - Gerücht: Mitarbeiter entlassen & Next-Gen-Projekt eingestellt

Der Fallout-New-Vegas-Entwickler Obsidian hat Gerüchten zufolge zirka 20 bis 30 Mitarbeiter gefeuert. Davon betroffen sind unter anderem Personen, die an South Park: Das Spiel beteiligt waren. Auch die Arbeiten an einem Projekt für die kommende Konsolen-Generation wurden eingestellt.

von Florian Inerle,
15.03.2012 13:27 Uhr

Obsidian hat Gerüchten zufolge bis zu 30 Mitarbeiter entlassen.Obsidian hat Gerüchten zufolge bis zu 30 Mitarbeiter entlassen.

Gerüchten zufolge hat der Entwickler Obsidian Entertainment einige Mitarbeiter entlassen und die Arbeiten an einem Spiel für die kommende Konsolen-Generation von Microsoft eingestellt.

»Mehrere meiner Kollegen wurden heute entlassen. Ich hatte nochmal Glück«, schreibt Obsidian-Animator Andre Nguyen über Twitter.

Wie die englischsprachige Spielewebsite Joystiq von einer anonymen Quelle erfahren haben will, wurden auch einige Mitarbeiter entlassen, die am aktuellen Projekt South Park: Das Spiel arbeiten. Die Quelle schreibt gegenüber Joystiq: »Zirka 20 bis 30 Mitarbeiter aller Abteilungen wurden entlassen. Auch eine Person, die erst gestern angefangen hat und ein neuer Mitarbeiter der seit einer Woche hier ist, mussten gehen«.

Der Obsidian-Chef Feargus Urquhart sagte zu den Gerüchten um das eingestellte Spiel und die Entlassungswelle: » Wir sind gerne dazu bereit mit ihnen über unsere kommenden Projekte oder andere Spiele der Branche zu diskutieren. Personalentscheidungen kommentieren wir allerdings nicht«.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...