PS4 - Sony meldet 70 Millionen verkaufte Exemplare

Sony gab bekannt, dass sich die PS4 und PS4 Pro ingesamt 70 Millionen mal verkauft haben.

von Maximilian Franke,
07.12.2017 19:15 Uhr

Highlightbild PS4 Pro 1TB für 284 Euro und weitere Konsolen-DealsHighlightbild PS4 Pro 1TB für 284 Euro und weitere Konsolen-Deals

Sony hat heute bekannt gegeben, dass sich die PS4 mittlerweile 70,6 Millionen mal verkauft hat. Diese Zahl schließt sowohl die normale Konsole, als auch die PS4 Pro mit ein.

Mehr: Sony - "Wir können die Nintendo Switch nicht ignorieren"

Bereits Ende Oktober diesen Jahres wurden insgesamt 67 Millionen Exemplare verkauft. Sony rechnete damit, dass bis zu Ende des Geschäftsjahres im März 2018 insgesamt 79 Millionen Geräte den Besitzer wechseln. Diese Schätzung scheint spätestens jetzt sehr realistisch.

Seit dem Release der Konsole wurden bis zum 3. Dezember 2017 insgesamt 617,8 Millionen physische und digitale PS4-Spiele verkauft. Die Playstation VR erreichte 2 Millionen Besitzer weltweit. Eine zufriedenstellende Zahl, findet Sony.

Mehr: PS4 - "Größter Black Friday der Playstation-Geschichte", sagt Sony

Damit steuert die aktuelle Konsole auch den Erfolg des Vorgängers an. Die PS3 verkaufte sich insgesamt 84 Millionen mal. Um zur erfolgreichsten Sony-Konsole zu werden, fehlt jedoch noch ein ganzes Stück. Die PS2 führt die Liste mit 150 Millionen verkauften Exemplaren an. Mit 12 Jahren Amtszeit hatte die nun betagte Konsole allerdings auch deutlich mehr Zeit.

Die originale PS4 erschien im November 2013. Drei Jahre später erweiterte Sony das Repertoire um die PS4 Pro.

PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole? 10:24 PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole?


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.