PS4 Pro vs. Xbox Scorpio - Die Konsolen im Vergleich

Release, Preis, Technik: Wir vergleichen Gerüchte und Fakten zur kommenden PS4K von Sony und Microsofts Project-Scorpio-Konsole.

von Mirco Kämpfer,
23.06.2016 15:30 Uhr

Xbox One Project Scorpio - Entwickler sprechen über die 4K-Konsole für 2017 Xbox One Project Scorpio - Entwickler sprechen über die 4K-Konsole für 2017

Sony und Microsoft arbeiten bereits an ihren neuen Konsolen, namentlich »PS4 Neo« und »Xbox Project Scorpio« - beides sind noch Arbeitstitel, die sich zum Launch vermutlich noch ändern werden.

Da VR-Spiele und 4K-Gaming in den nächsten Monaten und Jahren immer wichtiger werden, müssen die Konsolenhersteller ihre Spielkisten auch fit für die neuen Technologien machen. Um einen Überblick zu geben, stellen wir einzelne Aspekte wie Preis, Release und Technik beider Konsolen direkt gegenüber.

Diese Angaben solltet ihr jedoch mit Vorsicht genießen, da sie zu großen Teilen noch auf Gerüchten und Spekulationen basieren. Vor allem bei der PS4 Neo gibt es bislang lediglich Gerüchte und Leaks. Anders sieht es bei der Xbox Scorpio aus, deren Spezifikationen von Microsoft größtenteils bereits offenbart wurden.

Preis und Release

Obwohl Sony die PS4 Neo wider Erwarten nicht auf der E3 2016 vorgestellt hat, soll die neue PS4-Konsole angeblich noch dieses Jahr erscheinen. Das hat der Sony-Chef Andrew-House in einem Interview mit dem japanischen Magazin AV Watch bestätigt.

Ob die PS4 Neo schon im September oder im Oktober in die Läden kommt, bleibt abzuwarten. Spätestens aber zum Weihnachtsgeschäft dürfen wir mit der neuen Konsole rechnen. Damit erscheint die PS4 Neo weit früher als die Xbox Scorpio, deren Release-Datum momentan noch vage mit Ende 2017 angegeben wird.

Ein Preis für die Xbox Scorpio steht noch nicht fest, Xbox-Chef Phil Spencer erwähnte in einem Interview lediglich den Begriff »Premium-Preis«. Zuvor erscheint im August 2016 die im Vergleich zur Xbox One um 40 Prozent kleinere Xbox One S.

Interessant: Sony hält frühe Ankündigung der Xbox Scorpio für einen Fehler

Unboxing: Xbox One S - Wir packen die Slim-Konsole aus Unboxing: Xbox One S - Wir packen die Slim-Konsole aus

Technik: Prozessor, Grafikkarte, RAM, VR und mehr

Gerüchterweise bekommt die PS4 Neo eine 8-Kern-CPU mit 2,1 GHz spendiert. Auch die Scorpio setzt auf einen Prozessor mit acht Kernen, wobei die Taktrate noch nicht bekannt ist.

Die CPU ist jedoch nicht so wichtig, ganz im Gegensatz zur GPU (Grafikeinheit) und dem Arbeitsspeicher (RAM), die für 4K und VR-Spiele einen ordentlichen Leistungsschub bringen können. Hier ist die Scorpio bei der Speicherbrandbreite (320 GB/s) der PS4 Neo (218 GB/s) überlegen.

Hintergrund: Technik der PS4 Neo im Detail

Die Leistungsfähigkeit der Xbox Scorpio soll laut Microsoft bei 6 TFLOPS liegen. Um diese Leistung zu erreichen, gehen die Kollegen von Eurogamer von 56-60 Compute Units aus - das wären fast doppelt so viele wie die PS4 Neo.

Damit hätte die Scorpio auf jeden Fall einen Vorteil hinsichtlich der Performance von VR-Spielen, an denen die Entwickler angeblich schon arbeiten. Zuvor gab es Gerüchte, dass die PS4 Neo speziell für PlayStation VR entwickelt wird, weil die PS4 zu schwach sei. Sony bestätigte daraufhin jedoch, dass auch die alte PS4 eine erstklassige VR-Erfahrung bieten soll.

Zum Thema: Alle Infos zu PlayStation VR

Interessanter Nebenfakt: Nvidias PC-Grafikkarte Geforce GTX 1080 hat ebenfalls 320 GB/s Bandbreite, nutzt jedoch GDDR5X-Speicher anstelle von GDDR5 wie die PS4 Neo. Man könnte also vermuten, dass auch die Xbox Scorpio mit dem flinkeren GDDR5X-Speicher ausgestattet wird. Apropos Speicher: Die Neo wird vermutlich über 8 GB RAM verfügen, die Xbox Scorpio angeblich sogar über 12 GB RAM.

Sollten diese Daten stimmen, dürfte die Xbox Scorpio technisch die PS4 Neo abhängen.

News: Sony bestätigt PlayStation 4 Neo - High-End-Konsole PS4 Neo für Hardcore-Gamer offiziell News: Sony bestätigt PlayStation 4 Neo - High-End-Konsole PS4 Neo für Hardcore-Gamer offiziell

Abwärtskombatibilität und Exklusivspiele

Für die PS4 Neo wird es laut Sony-COO Shawn Layden keine Exklusivspiele geben - alle Spiele sollen weiterhin auf der bisherigen PS4 laufen. Auf der PS4 Neo laufen natürlich auch alle regulären PS4-Titel.

Analyse: Technik der Xbox Scorpio im Detail

Diese Strategie und das Versprechen decken sich mit Microsofts Aussagen zur Xbox Scorpio. Xbox-Chef Phil Spencer hat bestätigt, dass man keine exklusiven Spiele für die neue, bessere Hardware-Version anbieten wird und alle Spiele auf allen unterschiedlichen Xbox-One-Konsolen laufen werden - also sowohl auf der Xbox One als auch auf Xbox One S und Xbox Scorpio.

Tabelle: PS4 Neo vs. Xbox Scorpio im Vergleich

Abschließend haben wir noch einmal alle Details übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst.

Achtung: Vor allem die Angaben zur PS4 Neo sind mit Vorsicht zu genießen, da sie größtenteils auf Gerüchten respektive Vermutungen basieren. Ein echter Vergleich ist erst möglich, sobald Sony und Microsoft die konkreten Spezifikationen ihrer neuen Konsolen festgelegt haben.

Feature

PS4 Neo

Xbox Scorpio

Release

Ende 2016

Ende 2017

Preis

399-499 Euro

Premium-Preis

Prozessor (CPU)

8-Kern-CPU, 2.1 GHz

8-Kern-CPU

Grafikkarte (GPU)

36 Units, 911 MHz

ca. 60 Units, 800-850 MHz (Spekulation)

RAM

8 GB GDDR5-Speicher

12 GB GDDR5-Speicher (Spekulation)

RAM-Speicherbreite

218 GB/s

320 GB/s

Leistungsfähigkeit

4,14 TFLOPS

6 TFLOPS

Ausgabe-Auflösung

4K (Ultra HD)

4K (Ultra HD)

Festplatte

2,5" HDD

?

VR-Support

ja, PlayStation VR

ja

Spiele-Kompatibilität

Alle PS4-Spiele

Alle One-Spiele


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...