Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Punch-Out!! im Test - Review für Nintendo Wii

Ein Klassiker steigt in den Ring: Mit Punch-Out!! wird Spieldesign zur Glaubensfrage.

von Bernd Fischer,
17.07.2009 14:03 Uhr

Wie Metroid, Mario und Zelda hält auch Punch-Out!! das Prädikat »absoluter Klassiker« inne. Die Arcade-Boxerei genießt seit NES-Zeiten absoluten Kultstatus, nach einer SNES-Variante im Jahr 1994 wird nun die Wii mit einer Neuauflage bedacht. Die konzentriert sich auf die gleichen Zutaten, die schon das Original auszeichneten: Comic-Prügeleien gegen durchgeknallte Charaktere, ein simpel-geniales Spielprinzip und nicht zuletzt eine gnadenlos gute Motivations- und Lernkurve.
Mit ernsthaften Simulationen à la Fight Night hat Punch-Out!! so viel gemein wie Toasterschnitzel mit traditioneller Nahrungszubereitung: Auf realistische Begegnungen wird hier gepfiffen, es zählt nur eure Reaktionsfähigkeit und Geduld, alle schrulligen Feinde auswendig zu lernen! Die Frage ist nur: Reicht das nach heutigen Maßstäben?

Auf die Glocke

Wie beim Original findet das Geschehen aus einer starren 2D-Ansicht statt. Ihr seht euren Kämpfer als transparente Silhouette, die insgesamt 13 Gegner blicken euch direkt ins Antlitz. Es steht nur ein sehr spartanisches Aktions-Repertoire zur Verfügung: Linker Schlag, rechter Schlag, Ausweichen und Blocken. Eure Aufgabe ist »nur«, den Schlägen der Kontrahenten auszuweichen und im richtigen Augenblick die Fäuste zu schwingen. Was sich leicht anhört, gestaltet sich in der Praxis ziemlich schwierig: Die Gegner sind blitzschnell, die ersten Runden werdet ihr in den meisten Fällen erst einmal auf den Brettern landen, weil ihr die Angriffsmuster noch nicht »lesen«, auswendig lernen und dementsprechend reagieren könnt. Hinzu kommt, dass ihr auf eine Art Konditionsanzeige achten müsst: Für jeden Schlag, der vom Gegner abgeblockt wird, gibt es Ausdauerabzug. Geht eurem Recken die Puste aus, ist eine kurze Ausruhphase angesagt.
Ein großer Reiz von Punch-Out!! besteht darin, wie ihr die 13 Feinde knackt: King Hippo zum Beispiel blockt alle eure Angriffe ab, ihr habt nur den Bruchteil einer Sekunde, einen seiner Schläge zu kontern und mit voller Wucht auf seinen Bauchnabel zu klopfen. Disco Kid hingegen ist ein echter Tanzmeister, nach einer Kette von schnellen Jabs braucht er einen Moment, um sich wieder zu fangen – der perfekte Zeitpunkt also, um seine Backen zu massieren!
Spieler mit besonders gutem Timing werden ebenfalls belohnt: Erwischt ihr die Feinde in dem Bruchteil einer Sekunde, in dem sie einen wuchtigen Schlag vorbereiten, erntet ihr einen Stern. Bei drei Glitzersymbolen aktiviert ihr dann selbst eine Mega-Watsche, die euer Gegenüber sofort ins Land der Träume schicken sollte.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...