Resident Evil 7 - Kostüm-Designerin nennt neuen Ableger in ihrem Lebenslauf

Der Lebenslauf einer in Los Angeles ansässigen Kostüm-Designerin verrät offenbar bereits laufende Entwicklungsarbeiten an Resident Evil 7. Offenbar lieferte die Künstlerin bereits Ende 2012 Kleidungsstücke für Motion-Capturing-Aufnahmen.

von Onlinewelten Redaktion , Tobias Ritter,
11.10.2013 16:04 Uhr

Darf man einem Lebenslauf einer Kostüm-Designerin aus Los Angeles Glauben schenken, dann arbeitet Capcom bereits seit einiger Zeit an Resident Evil 7. Darf man einem Lebenslauf einer Kostüm-Designerin aus Los Angeles Glauben schenken, dann arbeitet Capcom bereits seit einiger Zeit an Resident Evil 7.

In den vergangenen Monaten machte immer wieder das Gerücht die Runde, dass die offizielle Enthüllung von Resident Evil 7 unmittelbar bevorstehen könnte.

Und nachdem aus der von der Gerüchteküche ins Gespräch gebrachten Vorstellung auf der diesjährigen E3 im vergangenen Juni nichts wurde, machen nun erneut Spekulationen darüber die Runde, dass Capcom hinter verschlossenen Türen bereits mit der Entwicklung des Titels begonnen haben könnte. Der angeblich entscheidende Hinweis versteckt sich dieses Mal im Lebenslauf von Karen Brakenridge, einer in Los Angeles ansässigen Kostüm-Designerin.

Wie sich dem beim Karriere-Netzwerk LinkedIn veröffentlichten und von Mitgliedern des Gaming-Forums neogaf.com aufgespürten Dokument entnehmen lässt, arbeitete Brakenridge zwischen November 2012 und Januar 2013 mit dem Motion-Capturing-Studio House of Moves an Resident Evil 7 und entwarf dabei die Kostüme des neuesten Ablegers.

Capcom selbst wollte die aktuellen Gerüchte um Resident Evil 7 bisher nicht kommentieren. Allerdings verriet das Unternehmen noch Ende August 2013, mit einem möglichen Nachfolger wieder mehr zu den Wurzeln der Reihe zurückkehren zu wollen.

Alle 23 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...