Rise of the Tomb Raider - Eingabeverzögerungen auf der PS4 behoben

Ein neues Update für Rise of the Tomb Raider sorgt dafür, dass die von der Xbox One bekannten Input Lag-Probleme nun endlich der Vergangenheit angehören.

von Christopher Krizsak,
24.10.2016 14:40 Uhr

Rise of the Tomb RaiderRise of the Tomb Raider

Ein neues Update für die PS4-Version von Rise of the Tomb Raider behebt Probleme mit der Eingabeverzögerung, die die Portierung bisher noch plagten. Dies geht aus einem Bericht von Digital Foundry hervor, die sich das Update mit der Versionsnummer 1.04 näher angeschaut haben.

Mehr:Rise of the Tomb Raider für PS4 - Das Warten hat sich gelohnt!

Damit gehen die Kämpfe und Plattformeinlagen auf der PS4 nun ebenso flüssig von der Hand wie auf dem PC und auf der Xbox 360, auf denen keine Probleme mit Input Lag festzustellen sind. Im Test hatten die Kollegen beispielsweise keine Schwierigkeiten mehr damit, präzise Kopfschüsse zu verteilen, was auf der Xbox One noch eine heikle Angelegenheit war.

Die verbesserte Latenz ist jedoch nicht der einzige Pluspunkt des neuen Updates. So bietet Rise of the Tomb Raider auf der PS4 Pro nun auch Verbesserungen bei der 4K-Bildqualität sowie eine höhere Bildrate. Auch mehre Bug-Fixes sind im Patch enthalten.

Rise of the Tomb Raider vom Entwickler Crystal Dynamics erschien ursprünglich im November 2015 für Xbox One und Xbox 360, bevor im Januar diesen Jahres eine Version für Windows nachgereicht wurde. Die Portierung auf die PS4 ist seit dem 11. Oktober erhältlich.

Rise of the Tomb Raider - So gut sieht das Gameplay auf PS4 Pro aus Rise of the Tomb Raider - So gut sieht das Gameplay auf PS4 Pro aus


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...