Ryse: Son of Rome - Vor der finalen Version des Actionspiels gab es drei Prototypen

Das Entwicklerstudio Crytek hatte von dem Xbox-One-Actionspiel Ryse: Son of Rome zunächst drei Prototypen erstellt, bevor die Entscheidung für die finale Form fiel.

von Andre Linken,
04.09.2013 12:28 Uhr

Ryse: Son of Rome war ursprünglich in anderer Form geplant.Ryse: Son of Rome war ursprünglich in anderer Form geplant.

Im November dieses Jahres wird das Third-Person-Actionspiel Ryse: Son of Rome exklusiv für die Xbox One erscheinen. Bis zu der aktuellen Version des Spiels war es jedoch ein langer Weg. Davon berichtete jetzt der Produzent Brian Chambers von dem Entwickler Crytek bei Xbox Wire.

So hat das Team insgesamt drei verschiedene Prototypen von Ryse: Son of Rome erstellt, bevor dann die finale Entscheidung auf die Third-Person-Perspektive fiel. Eine dieser Versionen sah eine Kinect-Exklusivität vor, während ein anderer Prototyp mit einer Kombination aus Kinect und dem Xbox-360-Controller arbeiten sollte. Erst die dritte Variante gefiel dann allen Beteiligten und ging in die tatsächliche Entwicklungsphase über.

»Jede Version hatte innerhalb des Studios seine Fans. Doch im Verlauf der Zeit konnten wir beobachten, wie die Leute immer mehr zur dritten Variante tendierten, die mit dem Controller gespielt wird und bei der Marius auf dem Bildschirm zu sehen ist. Das hat auch wunderbar dazu gepasst, dass wir Ryse in der Zwischenzeit verstärkt als eine eher kinoähnliche und von einem Charakter geführte Erfahrung angesehen haben.«

Ryse: Son of Rome wurde einst als First-Person-Kampfspiel für die Xbox 360 mit Kinect angekündigt. Inzwischen ist das Spiel ein Launch-Spiel für die Xbox One und setzt auf Third-Person-Action mit vielen Quicktime-Events und ist anscheinend ohne Kinect-Zwang. Als Legionär Marius Titus kämpft man im antiken Rome in Massenschlachten. Der Fokus von Ryse: Son of Rome liegt auf den ziemlich brutal inszenierten Nahkämpfen. Der Held des Spiels ist mit Schwert sowie Schild ausgerüstet und kann mit diesen unter anderem tödliche Finishing-Moves ausführen.

Ryse: Son of Rome - Screenshots ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.